Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Vom Begriff des Staates

  • Kartonierter Einband
  • 378 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der Geschichte der Staatswissenschaft bewahrheitet sich das von den Positivisten aufgestellte Gesetz, dass der Entwickelungspro... Weiterlesen
20%
125.00 CHF 100.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In der Geschichte der Staatswissenschaft bewahrheitet sich das von den Positivisten aufgestellte Gesetz, dass der Entwickelungsprocess unserer Grundbegriffe in drei verschiedenen Stadien vor sich geht. Der Begriff des Staates ist zunächst von einer theologischen, phantasirenden Geistesrichtung bestimmt worden; der theologischen ist die metaphysische, abstracte und dieser die positive, wissenschaftliche Denkungsweise gefolgt. Die folgende Untersuchung hat die Aufgabe, von dem Kampfe der metaphysischen und der positiven Staatstheorie eine Darstellung zu geben, welche eine Grundlage für die Schätzung ihres beiderseitigen Werthes abzugeben vermöge. An den geschichtlichen wird sich ein kritischer Theil anschliessen. Der vorliegende Band legt die Kampfesweise und die Waffen dar, deren sich die französischen Philosophen von Descartes bis zur Revolution von 1789 bei der Verfechtung ihrer betreffenden Staatstheorieen bedient haben. (Aus dem Vorwort)

Klappentext

Für diesen Titel ist noch kein Beschreibungstext vorhanden.

Produktinformationen

Titel: Vom Begriff des Staates
Untertitel: Erster Band: Einleitung und Geschichte der französischen Staats-Theorieen bis 1789
Autor:
EAN: 9783428168385
ISBN: 978-3-428-16838-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 378
Gewicht: 444g
Größe: H210mm x B135mm x T20mm
Jahr: 2013

Weitere Produkte aus der Reihe "Duncker & Humblot reprints"