Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Solidarität und Ökumene

  • Kartonierter Einband
  • 182 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Solidarität als Präventivkraft (F.G. Wimmer) stellt die Überarbeitung und Erweiterung einer Studie dar, die im Auftrag des Ludwig-... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Solidarität als Präventivkraft (F.G. Wimmer) stellt die Überarbeitung und Erweiterung einer Studie dar, die im Auftrag des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Werteforschung durchgeführt wurde. Darin geht es inhaltlich um die Darstellung von Solidarität in ihrer Wirkform als Präventivkraft. Es wird ausführlich auf die Vieldimensionalität von Solidarität eingegangen und wesentliche solidaritätshemmende und solidaritätsfördernde Faktoren dargestellt. Die Thematik wird in interdisziplinärer Form auf empirischer Grundlage erarbeitet und zugleich eine quantitative Annäherung versucht. Durch Dialog und Versöhnung zu Solidarität (Erzbischof Mesrob K. Krikorian) stellt die Ökumene in den Mittelpunkt, genauer, das Bemühen und Ringen um Ökumene, die als besondere Form von Solidarität gesehen werden kann. Die Konkretheit und die nüchterne Darstellung des Miteinander-Redens vermittelt dem Leser gelebte Strategie und somit lebensrelevante Erfahrung. Diese Arbeit verweist in aller Eindringlichkeit auf die Notwendigkeit der Versöhnung, auf die Mühen, Rückschläge, aber auch Erfolge des Dialoges zwischen den Kirchen und weist so den Weg zu Solidarität. Dieses Buch soll den Leser einerseits auf die solidarische Haltung zwischen Menschen unterschiedlicher Gesinnung und kultureller Zugehörigkeit hinweisen, andererseits auch anhand der dargelegten Erfolge im Rahmen ökumenischer Bemühungen zu Dialog und Versöhnung ermutigen.

Autorentext

Die Autoren: Franz Gottfried Wimmer war von 1974 bis 1992 in der Studiengruppe für internationale Analysen (STUDIA) in Laxenburg tätig. Die Arbeiten dieser Forschungsgruppe waren durch empirische Basis und interdisziplinäre Struktur gekennzeichnet. Unter Fortführung dieser Denkstrategien ist der Autor seit 1972 freiberuflich tätig. Arbeit an der Studie Solidarität als Präventivkraft im Auftrag des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Werteforschung.
Erzbischof Mesrob K. Krikorian ist seit 1981 Lektor, seit 1986 Honorarprofessor für Armenologie an der Universität Wien, Institut für Byzantinistik und Neogräzistik. Theologischer Berater, Ehrenmitglied und enger Mitarbeiter der Stiftung «Pro Oriente». 1986 Weihe zum Bischof der armenisch-apostolischen Kirche für Mitteleuropa und Schweden. 1992 Ernennung zum Erzbischof durch die Enzyklika (Nr. 1942) von Vasken I., Katholikos aller Armenier.



Klappentext

Solidarität als Präventivkraft (F.G. Wimmer) stellt die Überarbeitung und Erweiterung einer Studie dar, die im Auftrag des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Werteforschung durchgeführt wurde. Darin geht es inhaltlich um die Darstellung von Solidarität in ihrer Wirkform als Präventivkraft. Es wird ausführlich auf die Vieldimensionalität von Solidarität eingegangen und wesentliche solidaritätshemmende und solidaritätsfördernde Faktoren dargestellt. Die Thematik wird in interdisziplinärer Form auf empirischer Grundlage erarbeitet und zugleich eine quantitative Annäherung versucht.
Durch Dialog und Versöhnung zu Solidarität (Erzbischof Mesrob K. Krikorian) stellt die Ökumene in den Mittelpunkt, genauer, das Bemühen und Ringen um Ökumene, die als besondere Form von Solidarität gesehen werden kann. Die Konkretheit und die nüchterne Darstellung des Miteinander-Redens vermittelt dem Leser gelebte Strategie und somit lebensrelevante Erfahrung. Diese Arbeit verweist in aller Eindringlichkeit auf die Notwendigkeit der Versöhnung, auf die Mühen, Rückschläge, aber auch Erfolge des Dialoges zwischen den Kirchen und weist so den Weg zu Solidarität.
Dieses Buch soll den Leser einerseits auf die solidarische Haltung zwischen Menschen unterschiedlicher Gesinnung und kultureller Zugehörigkeit hinweisen, andererseits auch anhand der dargelegten Erfolge im Rahmen ökumenischer Bemühungen zu Dialog und Versöhnung ermutigen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Solidarität als Präventivkraft: Individuum / Gemeinschaft / Solidarität - Milieufaktoren der Solidaritätsatrophie - Solidaritätsproduktive Milieus - Solidarität im sozioökonomischen Kontext - Präventivkraft Solidarität - Durch Dialog und Versöhnung zu Solidarität - Solidarität zwischen den Kirchen: Die theologische Bedeutung der Ergebnisse der fünf Wiener Konsultationen - Die christologische Auseinandersetzung zwischen den byzantinisch-orthodoxen und altorientalischen Kirchen - Der altorientalisch-byzantinische Dialog - Der christologische Konsens.

Produktinformationen

Titel: Solidarität und Ökumene
Untertitel: Solidarität als Präventivkraft. Durch Dialog und Versöhnung zu Solidarität
Autor:
EAN: 9783631338902
ISBN: 978-3-631-33890-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 182
Gewicht: 248g
Größe: H211mm x B151mm x T13mm
Jahr: 1998
Auflage: Neuausg.