Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Weibliche Sexualität

  • Fester Einband
  • 426 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieses Buch ist mehr als eine theoretische Abhandlung zur weiblichen Sexualität. In ihm sind die vielfältigen Schwingungen weiblic... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Dieses Buch ist mehr als eine theoretische Abhandlung zur weiblichen Sexualität. In ihm sind die vielfältigen Schwingungen weiblichen Begehrens in den verschiedensten Lebensbereichen erfaßt.

Nur eine Autorin mit so außergewöhnlich reicher Praxiserfahrung wie Françoise Dolto konnte dieses Buch schreiben. Sie stellt dar, wie sich das weibliche Schicksal der Libido manifestiert: von der Geburt bis ins Alter, in allen Spielarten der Erotik und der Leidenschaft, in der Beziehung zum anderen wie in der Familie. Das Buch ist nicht bloß eine theoretische Abhandlung über Sexualität mit Fallbeispielen aus der analytischen Praxis - es ist das Buch einer Frau, Psychoanalytikerin und selbst Mutter von drei Kindern, die die vielfältigen Schwingungen des weiblichen Begehrens in den verschiedensten Lebensbereichen erfaßt. Ob es um die Ausprägungen des weiblichen Orgasmus, um Frigidität oder Vaginismus, um die Fragen und Sorgen heranwachsender Töchter oder um Themen wie Schwangerschaftsabbruch und Sexualerziehung geht - immer handelt dieses Buch von den unbewußten weiblichen Schicksalen der Libido, also nicht in erster Linie von der Sexualität, wie sie bewußt erlebt wird. Diese Sichtweise unterläuft unser gewohntes Denken und stellt die Rollen, die wir stillschweigend übernommen haben, in Frage. Gleichzeitig öffnet sie aber auch den Blick dafür, wie eine Paarbeziehung gelingen könnte.

Autorentext
Francoise Dolto wurde 1908 in Paris geboren. Sie war Ärztin und Psychoanalytikerin und Gründungsmitglied der Societe Psychoanalytique de Paris, Gründungsmitglied der Societe Francaise de Psychoanalyse und, zusammen mit Jacques Lacan, Mitbegründerin der berühmten Ecole freudienne de Paris. Francoise Dolto war in Frankreich über Jahrzehnte hinweg so etwas wie eine Institution in Presse, Funk und Fernsehen, wo sie regelmäßig zu allen Fragen der Psychotherapie, insbesondere der Kindertherapie und der Erziehung, Stellung nahm. Sie starb 1989.

Klappentext

Ob es um die Ausprägungen des weiblichen Orgasmus, um Frigidität oder Vaginismus, um die Fragen und Sorgen heranwachsender Töchter oder um Themen wie Schwangerschaftsabbruch und Sexualerziehung geht - immer handelt dieses Buch von den unbewussten weiblichen Schicksalen der Libido, also nicht in erster Linie von der Sexualität, wie sie bewusst erlebt wird. Diese Sichtweise unterläuft unser gewohntes Denken und stellt die Rollen, die wir stillschweigend übernommen haben, in Frage.

Leseprobe
Vorwort Editorische Notiz Vorgespräch Freuds Auffassungen Einführung Kapitel I: Die Entwicklung der Libido von der Geburt bis ins hohe Alter Kapitel II: Familiäre und soziale Interferenzen bei der Entwicklung der Libido Kapitel III: Die weibliche Erotik, ihre Stukturierung in der Kindheit und ihre Formen bei der erwachsenen Frau Kapitel IV: Unterschiedliche narzißtische Bedingungen der Objektbeziehung bei der Frau und beim Mann: Die phallische Symbolik Kapitel V: Schlußbemerkung Kommentare Anhang 1 Anhang 2 Namensverzeichnis Verzeichnis der Fälle und klinischen Beispiele Register

Produktinformationen

Titel: Weibliche Sexualität
Untertitel: Die Libido und ihr weibliches Schicksal
Autor:
Editor:
Schöpfer:
Übersetzer:
Vorwort von:
Beiträge von:
EAN: 9783608912852
ISBN: 978-3-608-91285-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Klett-Cotta Fachbuch
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 426
Gewicht: 721g
Größe: H238mm x B164mm x T34mm
Jahr: 2000