Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Maximes et réflexions morales / Maximen und Reflexionen

  • Kartonierter Einband
  • 287 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
François VI, Herzog von La Rochefoucauld (1613 1680), aus altem Adel stammend, kämpfte in zahlreichen Feldzügen, nahm an der Frond... Weiterlesen
20%
12.50 CHF 10.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

François VI, Herzog von La Rochefoucauld (1613 1680), aus altem Adel stammend, kämpfte in zahlreichen Feldzügen, nahm an der Fronde (dem Aufstand des Feudaladels gegen die Monarchie) teil, taktierte unglücklich in der Politik, wurde verbannt und begnadigt und verkehrte in der zweiten Hälfte seines Lebens vor allem in den schöngeistigen Salons der Pariser Gesellschaft. Hinterlassen hat er neben seinen "Mémoires" vor allem die "Réflexions ou Sentences et maximes morales", aphoristische Betrachtungen über die Natur des Menschen, die seine Lebenserfahrungen widerspiegeln und ihn zum Begründer der französischen Moralistik machen. Sie werden hier in einer zweisprachigen Ausgabe in der kommentierten Übersetzung des Romanisten Jürgen von Stackelberg vorgelegt.

Klappentext

François VI, Herzog von La Rochefoucauld (1613 - 1680), aus altem Adel stammend, kämpfte in zahlreichen Feldzügen, nahm an der Fronde (dem Aufstand des Feudaladels gegen die Monarchie) teil, taktierte unglücklich in der Politik, wurde verbannt und begnadigt und verkehrte in der zweiten Hälfte seines Lebens vor allem in den schöngeistigen Salons der Pariser Gesellschaft. Hinterlassen hat er neben seinen »Mémoires« vor allem die »Réflexions ou Sentences et maximes morales«, aphoristische Betrachtungen über die Natur des Menschen, die seine Lebenserfahrungen widerspiegeln und ihn zum Begründer der französischen Moralistik machen. Sie werden hier in einer zweisprachigen Ausgabe in der kommentierten Übersetzung des Romanisten Jürgen von Stackelberg vorgelegt.



Zusammenfassung
François VI, Herzog von La Rochefoucauld (1613 1680), aus altem Adel stammend, kämpfte in zahlreichen Feldzügen, nahm an der Fronde (dem Aufstand des Feudaladels gegen die Monarchie) teil, taktierte unglücklich in der Politik, wurde verbannt und begnadigt und verkehrte in der zweiten Hälfte seines Lebens vor allem in den schöngeistigen Salons der Pariser Gesellschaft. Hinterlassen hat er neben seinen 'Mémoires' vor allem die 'Réflexions ou Sentences et maximes morales', aphoristische Betrachtungen über die Natur des Menschen, die seine Lebenserfahrungen widerspiegeln und ihn zum Begründer der französischen Moralistik machen. Sie werden hier in einer zweisprachigen Ausgabe in der kommentierten Übersetzung des Romanisten Jürgen von Stackelberg vorgelegt.

Inhalt
Maximes et réflexions morales / Maximen und Reflexionen Maximes supprimées / Gestrichene Maximen Kommentar Zeittafel Literaturhinweise Nachwort

Produktinformationen

Titel: Maximes et réflexions morales / Maximen und Reflexionen
Untertitel: Französisch/Deutsch
Übersetzer:
Editor:
Autor:
EAN: 9783150188774
ISBN: 978-3-15-018877-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Reclam
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 287
Gewicht: 123g
Größe: H148mm x B95mm x T14mm
Veröffentlichung: 06.06.2012
Jahr: 2012
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"