Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Frankobelgischer Comic

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Jean Giraud, Hergé, René Goscinny, Morris, André Franquin, Albert Uderzo, Georges Pichard... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Jean Giraud, Hergé, René Goscinny, Morris, André Franquin, Albert Uderzo, Georges Pichard, Jean-Michel Charlier, Spirou, Jacques Martin, Ptiluc, E. P. Jacobs, Michel Régnier, Edouard Aidans, Peyo, Maurice Tillieux, Marcel Gotlieb, Fred Othon Aristidès, Claire Bretécher, Jean-Pierre Dionnet, Jijé, Achdé, Jean-Claude Forest, Paul Gillon, Willy Maltaite, Frank Margerin, Michel Rouge, Robert Velter, Pilote, Max Cabanes, François Walthéry, Philippe Druillet, René Pétillon, René Follet, Christian Binet, Hermann Huppen, Fernand Dineur, Jacques Lob, Patrick Cothias, François Corteggiani, Maurice Rosy, Philippe Adamov, Fluide Glacial, Philippe Liégeois, Yvan Delporte, Victor Hubinon, Jean Roba, Bernard Dufossé, Pierre Tranchand, Jean Tabary, Eddy Paape, Félix Meynet, Crisse, Riff Reb's, MiTacq, Stéphane Blanquet. Auszug: Georges Prosper Remi (* 22. Mai 1907 in Etterbeek bei Brüssel; + 3. März 1983 in Woluwe-Saint-Lambert bei Brüssel), bekannter unter dem Namen Hergé, war ein belgischer Comic-Autor und -Zeichner. Sein Pseudonym ergibt sich aus seinen französisch ausgesprochenen und umgedrehten Initialen, "RG". Hergés bekanntestes und umfangreichstes Werk sind die Abenteuer von Tim und Struppi (im Original Les aventures de Tintin), die er von 1929 bis zu seinem Tod schrieb und zeichnete. Andere Serien, die Hergé zeichnete und textete, sind Jo, Jette und Jocko (Les aventures de Jo, Zette et Jocko), Stups und Steppke (Quick et Flupke) und Paul und Virginia. Mit seinem Werk beeinflusste er die Comic-Kultur in Europa wie kaum ein anderer. Georges Remi wurde als Sohn von Alexis und Elisabeth Remi am 22. Mai 1907 in Etterbeek geboren und wuchs in einem stark konservativ und katholisch geprägten Milieu auf. Seine vier ersten Schuljahre fielen in die Zeit des Ersten Weltkriegs, in dessen Verlauf Brüssel von den Deutschen besetzt wurde. Georges, dessen Vorliebe für das Zeichnen sich bereits früh zu entwickeln begann, portraitierte schon in der Grundschule auf den Rändern seiner Schulbücher deutsche Soldaten. Dennoch war er ein ausgezeichneter Schüler. Im Jahr 1920 wechselte Georges auf Wunsch des katholischen Arbeitgebers seines Vaters an die katholische Schule "Saint-Boniface", wo jeder Tag mit einer Messe begonnen wurde und die Lehrerschaft vollständig aus Priestern bestand. Für Georges Remi begann damit der Eintritt in ein katholisches Milieu, das für seine weitere Entwicklung enorme Bedeutung gewinnen sollte. Dieser Einfluss intensivierte sich noch, als er kurz darauf auch der Association des Scouts Baden-Powell de Belgique, einem katholischen Pfadfinderbund, beitrat, der ihm die Möglichkeit eröffnete, in verschiedenen Sommerlagern viele europäische Länder zu bereisen. Auch seine Arbeit als Comiczeichner war später stark geprägt von der Ethik der Pfadfinderbewegung und seinen frühen Reisee

Produktinformationen

Titel: Frankobelgischer Comic
Untertitel: Jean Giraud, Hergé, René Goscinny, Morris, André Franquin, Albert Uderzo, Georges Pichard, Jean-Michel Charlier, Spirou, Jacques Martin, Ptiluc, E. P. Jacobs, Michel Régnier, Edouard Aidans, Peyo, Maurice Tillieux, Marcel Gotlieb
Editor:
EAN: 9781158986521
ISBN: 978-1-158-98652-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 113g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011