Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grundlinien und Grenzen der Notwehr in Europa

  • Kartonierter Einband
  • 301 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das deutsche Notwehrrecht und seine Einschränkungen sind seit vielen Jahren in der strafrechtlichen Diskussion. Von besonderem Int... Weiterlesen
20%
99.00 CHF 79.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das deutsche Notwehrrecht und seine Einschränkungen sind seit vielen Jahren in der strafrechtlichen Diskussion. Von besonderem Interesse ist deshalb, wie andere Rechtsordnungen in Europa die Frage nach der Reichweite des Notwehrrechts lösen. Erörtert werden die Grundzüge und Grenzen des Notwehrrechts in fünfzehn europäischen Staaten. Hierbei wird jeweils auch die rechtliche Entwicklung des Notwehrbegriffs in den einzelnen Ländern dargestellt. Hinsichtlich der Grenzen der Notwehr gilt das besondere Augenmerk dem Einfluß von Art. 2 Abs. 2 a EMRK auf das nationale Notwehrrecht des jeweiligen Landes. Schließlich wird die Frage nach einem Europäischen Modellstrafgesetzbuch und dem Weg zu einer einheitlichen Notwehrlösung diskutiert.

Autorentext

Der Autor: Frank Wittemann wurde 1966 in Karlsruhe geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und Lausanne. Erstes Staatsexamen in Heidelberg und Forschungsaufenthalt am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg i.Br. Anfertigung der Dissertation und Promotion zum Dr. iur. utr. an der Universität Heidelberg. Rechtsreferendar am Landgericht Karlsruhe. Ergänzungsstudium an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer.



Klappentext

Das deutsche Notwehrrecht und seine Einschränkungen sind seit vielen Jahren in der strafrechtlichen Diskussion. Von besonderem Interesse ist deshalb, wie andere Rechtsordnungen in Europa die Frage nach der Reichweite des Notwehrrechts lösen. Erörtert werden die Grundzüge und Grenzen des Notwehrrechts in fünfzehn europäischen Staaten. Hierbei wird jeweils auch die rechtliche Entwicklung des Notwehrbegriffs in den einzelnen Ländern dargestellt. Hinsichtlich der Grenzen der Notwehr gilt das besondere Augenmerk dem Einfluß von Art. 2 Abs. 2 a EMRK auf das nationale Notwehrrecht des jeweiligen Landes. Schließlich wird die Frage nach einem Europäischen Modellstrafgesetzbuch und dem Weg zu einer einheitlichen Notwehrlösung diskutiert.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Grundlinien und Grenzen der Notwehr in 15 verschiedenen europäischen Staaten - Rechtliche Entwicklung des Notwehrbegriffs - Aktuelle Notwehrregelungen - Rechtsvergleichende Betrachtung - Europäisches Strafrecht und Europäisches Modellstrafgesetzbuch - Vorschlag einer einheitlichen europäischen Notwehrregelung.

Produktinformationen

Titel: Grundlinien und Grenzen der Notwehr in Europa
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631316306
ISBN: 978-3-631-31630-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 301
Gewicht: 437g
Größe: H211mm x B151mm x T21mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"