Jetzt 20% Rabatt auf alle English Books. Jetzt in über 4 Millionen Büchern stöbern und profitieren!
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kompensationsbezogene Informationsmängel in der Aktiengesellschaft

  • Kartonierter Einband
  • 268 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Aktionäre können Hauptversammlungsbeschlüsse bereits wegen mangelhafter Information durch die Verwaltung anfechten. Das betrifft a... Weiterlesen
20%
80.70 CHF 64.55
Sie sparen CHF 16.15
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Aktionäre können Hauptversammlungsbeschlüsse bereits wegen mangelhafter Information durch die Verwaltung anfechten. Das betrifft auch Strukturänderungsbeschlüsse, die nach dem UmwG bzw. dem AktG zum Schutz der Aktionäre von Ausgleichs- und/oder Abfindungsangeboten zu flankieren sind, und bei denen sich die Informationsvorgaben an die beschlußvorbereitenden Berichte und an die Auskünfte in der Hauptversammlung auch auf diese Kompensationsangebote beziehen. In seiner MEZ/Aqua Butzke-Judikatur verneint der BGH die Möglichkeit der Anfechtung für den Fall einer mangelhaften Erläuterung des Barabfindungsangebots beim Formwechsel und gestattet darauf bezogene Informationsrügen nur noch im Spruchverfahren. Veranlaßt durch diese Rechtsprechungswende untersucht die Arbeit die Einzelsysteme des Kompensations(mängel)- und des Informations(mängel)rechts in der Aktiengesellschaft, um daraus ein Gesamtsystem zu entwerfen, welches einen Ausschluß der Anfechtungsklage bei Rüge kompensationsbezogener Informationsmängel für alle Umstrukturierungsvorgänge einheitlich zu begründen vermag.

Autorentext
Der Autor: Frank Weißhaupt, 1973 in Tettnang/Bodenseekreis geboren, absolvierte von 1992 bis 1995 ein wirtschaftswissenschaftliches Grundstudium an der Fern-Universität Hagen sowie von 1993 bis 1995 ein juristisches an der Universität Konstanz. Von 1995 bis 1998 studierte er Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wo er 1998 die Referendar- und 2000 die Assessorprüfung ablegte. 2000 bis 2001 folgte ein Master of Laws-Studium an der New York University School of Law, 2002 die Zulassung zum Attorney-at-Law in New York. Von 2001 bis 2003 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mainz beschäftigt, wo er 2003 promovierte.

Klappentext

Aktionäre können Hauptversammlungsbeschlüsse bereits wegen mangelhafter Information durch die Verwaltung anfechten. Das betrifft auch Strukturänderungsbeschlüsse, die nach dem UmwG bzw. dem AktG zum Schutz der Aktionäre von Ausgleichs- und/oder Abfindungsangeboten zu flankieren sind, und bei denen sich die Informationsvorgaben an die beschlußvorbereitenden Berichte und an die Auskünfte in der Hauptversammlung auch auf diese Kompensationsangebote beziehen. In seiner MEZ/Aqua Butzke-Judikatur verneint der BGH die Möglichkeit der Anfechtung für den Fall einer mangelhaften Erläuterung des Barabfindungsangebots beim Formwechsel und gestattet darauf bezogene Informationsrügen nur noch im Spruchverfahren. Veranlaßt durch diese Rechtsprechungswende untersucht die Arbeit die Einzelsysteme des Kompensations(mängel)- und des Informations(mängel)rechts in der Aktiengesellschaft, um daraus ein Gesamtsystem zu entwerfen, welches einen Ausschluß der Anfechtungsklage bei Rüge kompensationsbezogener Informationsmängel für alle Umstrukturierungsvorgänge einheitlich zu begründen vermag.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Grundüberlegungen und Untersuchungsprämissen - Analyse der Ausgangslage: Kompensationsbezogene Information; Der Informationsmangel; Der Kompensationsmangel; Zwischenergebnis - Kompensationsbezogene Informationsmängel in der Aktiengesellschaft: Das Problem - Anfechtungsimmanente Lösungsansätze; Partieller Anfechtungsausschluß secundum legem (BGH); Genereller Anfechtungsausschluß praeter legem (eigener Vorschlag) - Fazit.

Produktinformationen

Titel: Kompensationsbezogene Informationsmängel in der Aktiengesellschaft
Untertitel: Anfechtungsklage oder Spruchverfahren?
Autor:
EAN: 9783631515235
ISBN: 978-3-631-51523-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 268
Gewicht: 380g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2003
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"