Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Neues aus Okazaki

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch beschreibt in höchst amüsanter Weise die Erfahrungen, die ein deutscher Forschungsreisender im Rahmen einer wissenschaftl... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Das Buch beschreibt in höchst amüsanter Weise die Erfahrungen, die ein deutscher Forschungsreisender im Rahmen einer wissenschaftlichen Kollaboration in Japan und der japanischen Arbeitswelt machen konnte. Dreimal wurde das Land in den Jahren 2002 bis 2006 bereist und insgesamt acht Monate hat der Autor in Japan gelebt und gearbeitet. Darüber hinaus ergaben sich Gelegenheiten für vergnügliche Reisen in diesem anfangs faszinierend fremden, dann immer vertrauter werdenden Kulturkreis und teilweise groteske Situationen werden beschrieben, in die man als Europäer in Japan so geraten kann. Situationen, aus denen die japanischen Zeitgenossen ihrem Gast - zumeist mit einem Lächeln - auch wieder herausgeholfen haben. Kultureller Reichtum und Schönheit, Besonderheiten des Landes und seiner Bewohner werden ebenso beleuchtet wie die wissenschaftliche Arbeitswelt und mit spielerischer Leichtigkeit wird der Leser in das Leben in Japan eingeführt - und gewinnt hierbei fast den Eindruck, als wäre er persönlich dort gewesen. Prof. Dr. Frank Wehner (Jahrgang 1954) studierte in Aachen Biologie, promovierte am Forschungszentrum Jülich und habilitierte sich in Bochum für das Fach Tierphysiologie. Heute ist er Professor für Zellbiologie an der TU-Dortmund und leitet eine Arbeitsgruppe am benachbarten Max-Planck-Institut. Und er pflegt eine produktive und sehr erbauliche Kollaboration mit seinen japanischen Freunden.

Autorentext
Dr. Frank Wehner ist Professor für Zellbiologie an der TU Dortmund und leitet eine Arbeitsgruppe am benachbarten Max-Planck-Institut. Seit mehr als zehn Jahren führen ihn seine Projekte in das Land der aufgehenden Sonne. Und auf seinen vielen Reisen ist ihm Japan zu einer zweiten Heimat geworden.

Klappentext

Das Buch beschreibt in höchst amüsanter Weise die Erfahrungen, die ein deutscher Forschungsreisender im Rahmen einer wissenschaftlichen Kollaboration in Japan und der japanischen Arbeitswelt machen konnte. Dreimal wurde das Land in den Jahren 2002 bis 2006 bereist und insgesamt acht Monate hat der Autor in Japan gelebt und gearbeitet. Darüber hinaus ergaben sich Gelegenheiten für vergnügliche Reisen in diesem anfangs faszinierend fremden, dann immer vertrauter werdenden Kulturkreis und teilweise groteske Situationen werden beschrieben, in die man als Europäer in Japan so geraten kann. Situationen, aus denen die japanischen Zeitgenossen ihrem Gast - zumeist mit einem Lächeln - auch wieder herausgeholfen haben. Kultureller Reichtum und Schönheit, Besonderheiten des Landes und seiner Bewohner werden ebenso beleuchtet wie die wissenschaftliche Arbeitswelt und mit spielerischer Leichtigkeit wird der Leser in das Leben in Japan eingeführt - und gewinnt hierbei fast den Eindruck, als wäre er persönlich dort gewesen. Prof. Dr. Frank Wehner (Jahrgang 1954) studierte in Aachen Biologie, promovierte am Forschungszentrum Jülich und habilitierte sich in Bochum für das Fach Tierphysiologie. Heute ist er Professor für Zellbiologie an der TU-Dortmund und leitet eine Arbeitsgruppe am benachbarten Max-Planck-Institut. Und er pflegt eine produktive und sehr erbauliche Kollaboration mit seinen japanischen Freunden.

Produktinformationen

Titel: Neues aus Okazaki
Untertitel: Tagebuch eines Forschers und Reisenden in Japan
Autor:
EAN: 9783826039782
ISBN: 978-3-8260-3978-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Reiseberichte allgemein
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 339g
Größe: H223mm x B143mm x T14mm
Jahr: 2008