Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Einfluss des Europäischen Rechts auf die Unternehmensbesteuerung

  • Kartonierter Einband
  • 296 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die EU strebt eine ausgewogene Entwicklung des Wirtschaftslebens, beständiges, nichtinflationäres und umweltverträgliches Wachstum... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die EU strebt eine ausgewogene Entwicklung des Wirtschaftslebens, beständiges, nichtinflationäres und umweltverträgliches Wachstum, einen hohen Grad an Konvergenz und hohes Beschäftigungsniveau an. Durch die Vereinigung der Mitgliedstaaten zu einem Binnenmarkt soll eine Steigerung der Wohlfahrt herbeigeführt werden, die Wirtschaftssubjekten ermöglicht zu agieren, ohne durch Rechtsordnungen und Staatsgrenzen behindert zu werden. Die Grundfreiheiten stehen daher im Fokus der Analyse. Nach der Untersuchung, welche Anforderungen an eine wohlfahrtsfördernde, binnenmarktkonforme Unternehmensbesteuerung zu stellen sind, werden die Ergebnisse zur Auslegung der Niederlassungs- und der Kapitalverkehrsfreiheit herangezogen, um Inhalt und Reichweite der Grundfreiheiten zu bestimmen. Die Auslegung der Grundfreiheiten einiger EuGH-Urteile werden einer ökonomischen Beurteilung unterzogen. Die gewonnenen Erkenntnisse werden sodann herangezogen, um ausgewählte Aspekte der Unternehmensbesteuerung hinsichtlich ihrer Europarechts- und Binnenmarktkonformität zu würdigen.

Autorentext
Der Autor: Frank Steibert, geboren 1969, nach Ausbildung zum Bankkaufmann und USA-Aufenthalt Studium der Wirtschaftswissenschaften in Hannover, 1997-2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, 2002 Steuerberaterexamen und Promotion, vielfältige Vortragstätigkeit, arbeitet nun als Leiter Rechnungswesen, Konzernbilanzierung und Steuern bei OMG AG & Co.KG.

Klappentext

Die EU strebt eine ausgewogene Entwicklung des Wirtschaftslebens, beständiges, nichtinflationäres und umweltverträgliches Wachstum, einen hohen Grad an Konvergenz und hohes Beschäftigungsniveau an. Durch die Vereinigung der Mitgliedstaaten zu einem Binnenmarkt soll eine Steigerung der Wohlfahrt herbeigeführt werden, die Wirtschaftssubjekten ermöglicht zu agieren, ohne durch Rechtsordnungen und Staatsgrenzen behindert zu werden. Die Grundfreiheiten stehen daher im Fokus der Analyse. Nach der Untersuchung, welche Anforderungen an eine wohlfahrtsfördernde, binnenmarktkonforme Unternehmensbesteuerung zu stellen sind, werden die Ergebnisse zur Auslegung der Niederlassungs- und der Kapitalverkehrsfreiheit herangezogen, um Inhalt und Reichweite der Grundfreiheiten zu bestimmen. Die Auslegung der Grundfreiheiten einiger EuGH-Urteile werden einer ökonomischen Beurteilung unterzogen. Die gewonnenen Erkenntnisse werden sodann herangezogen, um ausgewählte Aspekte der Unternehmensbesteuerung hinsichtlich ihrer Europarechts- und Binnenmarktkonformität zu würdigen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Unternehmensbesteuerung im europäischen Binnenmarkt: ökonomisches Ideal und Subsidiaritätsprinzip - Grundfreiheiten und Unternehmensbesteuerung im Binnenmarkt - Rechtsprechung des EuGH auf dem Gebiet der direkten Besteuerung - Besteuerung von Zinsen, Dividenden und Sitzverlegung im deutschen Steuerrecht und dessen Vereinbarkeit mit den Grundfreiheiten des EG-Vertrages.

Produktinformationen

Titel: Der Einfluss des Europäischen Rechts auf die Unternehmensbesteuerung
Untertitel: Eine ökonomische Analyse der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes
Autor:
EAN: 9783631393444
ISBN: 978-3-631-39344-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Internationales Recht
Anzahl Seiten: 296
Gewicht: 411g
Größe: H208mm x B149mm x T20mm
Jahr: 2002
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"