Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zur Dogmengeschichte der funktionalen Finanzwirtschaftslehre.

  • Kartonierter Einband
  • 293 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Frank Schulz, geboren 1957,lebt als freier Schriftsteller in Hamburg. Für die Romane seiner 'Hagener Trilogie' ("Ko... Weiterlesen
20%
92.40 CHF 73.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Autorentext
Frank Schulz, geboren 1957,lebt als freier Schriftsteller in Hamburg. Für die Romane seiner 'Hagener Trilogie' ("Kolks blonde Bräute", 1991, Morbus fonticuli oder "Die Sehnsucht des Laien", 2001, "Das Ouzo-Orakel", 2006) wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem "Förderpreis zum Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor" (1999) sowie mit dem Hamburger "Hubert-Fichte-Preis" (2004) und dem Hamburger "Irmgard-Heilmann-Preis" (2006). 2012 erhielt Frank Schulz den "Kranichsteiner Literaturpreis" des Deutschen Literaturfonds und 2015 den "Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor".

Produktinformationen

Titel: Zur Dogmengeschichte der funktionalen Finanzwirtschaftslehre.
Untertitel: Eine literaturgeschichtliche Untersuchung zur Entwicklung der "functional finance" vom Merkantilismus bis zur "neuen Wirtschaftslehre".
Autor:
EAN: 9783428061662
Format: Kartonierter Einband
Genre: Wirtschaft
Anzahl Seiten: 293
Gewicht: 410g
Größe: H233mm x B233mm x T157mm