Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kirchliche Hochschule Bethel

  • Fester Einband
  • 248 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Frank-Michael Kuhlemann, Prof. Dr. Geboren 1955 in Minden. Studium: Geschichtswissenschaft und Evangelische Theologie in Bielefel... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Frank-Michael Kuhlemann, Prof. Dr. Geboren 1955 in Minden. Studium: Geschichtswissenschaft und Evangelische Theologie in Bielefeld und Bethel. Professor für neuere Geschichte und Didaktik der Geschichte an der Technischen Universität Dresden. Forschungsschwerpunkte: Kirchengeschichte, Bildungsgeschichte, Bürgertumsforschung, Geschichtsdidaktik. Mitherausgeber der Reihe 'Konfession und Gesellschaft'. http://de.wikipedia.org/wiki/Frank-Michael_Kuhlemann Buch im Verlag für Regionalgeschichte: Wissenschaftsgeschichte heute. Festschrift für Peter Lundgreen, 2001



Klappentext

Die 1905 von Friedrich von Bodelschwingh d.Ä. gegründete Theologische Schule Bethel ist die älteste nichtstaatliche Ausbildungsstätte für evangelische Pfarrer in Deutschland. Wegen ihrer Nähe zur Bekennenden Kirche wurde sie 1939 auf Weisung der Gestapo geschlossen. Bereits 1945 nahm die Kirchliche Hochschule Bethel den Lehrbetrieb wieder auf. 1979 wurde sie als Wissenschaftliche Hochschule anerkannt und den Universitätsfakultäten gleichgestellt. Seit einigen Jahren baut die Kirchliche Hochschule den Schwerpunkt Diakoniewissenschaft aus. Zum hundertjährigen Jubiläum beschreibt das Buch die wechselvolle Geschichte der Kirchlichen Hochschule Bethel. Friedrich Schophaus: Geleitwort 7 François Vouga: Geleitwort 9 1. Eine Institution wird 100 Jahre alt: Fragen zum Gegenstand 11 2. Gründung und Aufbau: 1905-1930 16 2.1 Am Anfang stand das Konzept Friedrich v. Bodelschwinghs 16 2.2 Vorbereitungen und Gründung 20 2.3 Ausbau und Krise: Die Theologische Schule bis 1914 25 2.4 Studentischer Kriegsdienst und "vaterländischer Hilfsdienst" 1914-1918 32 2.5 Die zwanziger Jahre 35 3. Konsolidierung und Krise, Schließung und Neuanfang: 1930-1949 48 3.1 Strukturelle Probleme und "äußere" Entwicklungslinien 48 3.2 Im "Kirchenkampf" 53 3.3 Im politischen Konflikt mit dem Nationalsozialismus 60 3.4 Der Zweite Weltkrieg 77 3.5 Kontinuität und Neuanfang nach 1945 81 4. Auf dem Weg zur "Kirchlichen Hochschule": 1950-1980 88 4.1 Hochschulpolitisches Memorandum und theologisches Selbstverständnis um 1950 89 4.2 Struktureller Wandel, Expansion und Verkirchlichung 93 4.3 Theologische Transformation und Verwissenschaftlichung 100 4.4 Akademisierung und Professionalisierung 111 4.5 Der Konflikt um die Reform der Betheler Hochschule 1967/68 119 4.6 Permanenz der Reform 127 4.7 Wandlungen im studentischen Milieu 131 5. Perspektiven seit den 1980er Jahren 137 5.1 Ambivalente Entwicklung 137 5.2 Zur aktuellen Selbstverständigung im Zeichen der Krise 150 Matthias Benad Die Lage der Kirchlichen Hochschule Bethel am Vorabend des Jubiläums 159 Berufsbiogramme der Lehrenden (Redaktion: Matthias Benad) 170 Verzeichnis der Promotionen, Habilitationen und Umhabilitationen 191 Statistik der Studierenden (bearbeitet von Andreas Wildenhain) 202 Abkürzungsverzeichnis 223 Quellen- und Literaturverzeichnis 224 Personenregister 239 Ortsregister 243



Inhalt

Friedrich Schophaus: Geleitwort 7 François Vouga: Geleitwort 9 1. Eine Institution wird 100 Jahre alt: Fragen zum Gegenstand 11 2. Gründung und Aufbau: 1905-1930 16 2.1 Am Anfang stand das Konzept Friedrich v. Bodelschwinghs 16 2.2 Vorbereitungen und Gründung 20 2.3 Ausbau und Krise: Die Theologische Schule bis 1914 25 2.4 Studentischer Kriegsdienst und 'vaterländischer Hilfsdienst' 1914-1918 32 2.5 Die zwanziger Jahre 35 3. Konsolidierung und Krise, Schließung und Neuanfang: 1930-1949 48 3.1 Strukturelle Probleme und 'äußere' Entwicklungslinien 48 3.2 Im 'Kirchenkampf' 53 3.3 Im politischen Konflikt mit dem Nationalsozialismus 60 3.4 Der Zweite Weltkrieg 77 3.5 Kontinuität und Neuanfang nach 1945 81 4. Auf dem Weg zur 'Kirchlichen Hochschule': 1950-1980 88 4.1 Hochschulpolitisches Memorandum und theologisches Selbstverständnis um 1950 89 4.2 Struktureller Wandel, Expansion und Verkirchlichung 93 4.3 Theologische Transformation und Verwissenschaftlichung 100 4.4 Akademisierung und Professionalisierung 111 4.5 Der Konflikt um die Reform der Betheler Hochschule 1967/68 119 4.6 Permanenz der Reform 127 4.7 Wandlungen im studentischen Milieu 131 5. Perspektiven seit den 1980er Jahren 137 5.1 Ambivalente Entwicklung 137 5.2 Zur aktuellen Selbstverständigung im Zeichen der Krise 150 Matthias Benad: Die Lage der Kirchlichen Hochschule Bethel am Vorabend des Jubiläums 159 Berufsbiogramme der Lehrenden (Redaktion: Matthias Benad) 170 Verzeichnis der Promotionen, Habilitationen und Umhabilitationen 191 Statistik der Studierenden (bearbeitet von Andreas Wildenhain) 202 Abkürzungsverzeichnis 223 Quellen- und Literaturverzeichnis 224 Personenregister 239 Ortsregister 243

Produktinformationen

Titel: Die Kirchliche Hochschule Bethel
Untertitel: Grundzüge ihrer Entwicklung 1905-2005
Autor:
EAN: 9783895346231
ISBN: 978-3-89534-623-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Regionalgeschichte Vlg.
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 619g
Größe: H255mm x B177mm x T27mm
Jahr: 2005