Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Erwartungstheorie der Zinsstruktur

  • Kartonierter Einband
  • 194 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In der modernen Finanzmarkttheorie nimmt die Zinsstruktur eine Schlüsselrolle ein. Diese Arbeit untersucht den empirischen Erkläru... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In der modernen Finanzmarkttheorie nimmt die Zinsstruktur eine Schlüsselrolle ein. Diese Arbeit untersucht den empirischen Erklärungsgehalt der Erwartungstheorie der Zinsstruktur für die Renditenbildung am deutschen Rentenmarkt von 1974 bis 1988. Zugrunde gelegt wird dabei sowohl eine rationale als auch adaptive Erwartungsbildung der Marktteilnehmer. Die Ergebnisse stützen das Modell der adaptiven Erwartungstheorie der Zinsstruktur, so daß die ermittelte geringe Prediktoreigenschaft der Terminzinssätze auf systematische Erwartungsfehler der Marktteilnehmer zurückgeführt wird. Desweiteren wird nach dem Informationsgehalt in der Zinsstruktur bezüglich der zukünftigen Inflation und der Realzinssätze gefragt.

Autorentext

Der Autor: Frank Levin wurde 1958 in Bremen geboren. Von 1982 bis 1988 studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Universität - Gesamthochschule - Essen; 1988 Abschluß als Dipl.-Volkswirt. Von 1988 bis 1994 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet «Volkswirtschaftslehre- insb. Monetäre Ökonomik» an derselben Universität. 1995 erfolgte die Promotion. Seit 1994 ist er in der Analyse- und Research-Abteilung einer Bank tätig.



Klappentext

In der modernen Finanzmarkttheorie nimmt die Zinsstruktur eine Schlüsselrolle ein. Diese Arbeit untersucht den empirischen Erklärungsgehalt der Erwartungstheorie der Zinsstruktur für die Renditenbildung am deutschen Rentenmarkt von 1974 bis 1988. Zugrunde gelegt wird dabei sowohl eine rationale als auch adaptive Erwartungsbildung der Marktteilnehmer. Die Ergebnisse stützen das Modell der adaptiven Erwartungstheorie der Zinsstruktur, so daß die ermittelte geringe Prediktoreigenschaft der Terminzinssätze auf systematische Erwartungsfehler der Marktteilnehmer zurückgeführt wird. Desweiteren wird nach dem Informationsgehalt in der Zinsstruktur bezüglich der zukünftigen Inflation und der Realzinssätze gefragt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Zinsstrukturmodell - Der Erklärungsgehalt der Erwartungstheorie für die Renditenbildung am deutschen Rentenmarkt - Inflation, Realzinssätze und Zinsstruktur.

Produktinformationen

Titel: Die Erwartungstheorie der Zinsstruktur
Untertitel: Eine empirische Untersuchung für die Bundesrepublik Deutschland im Zeitraum von 1974 bis 1988
Autor:
EAN: 9783631492741
ISBN: 978-3-631-49274-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 194
Gewicht: 256g
Größe: H211mm x B151mm x T13mm
Jahr: 1995
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen