Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Medien - Codes - Menschmaschinen

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Zur Kulturgeschichte der Medien Frank Haase ist Lehrbeauftragter für Medienpädagogik der Universität Stuttgart und Fernsehjournali... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Zur Kulturgeschichte der Medien

Autorentext

Frank Haase ist Lehrbeauftragter für Medienpädagogik der Universität Stuttgart und Fernsehjournalist beim Südwestrundfunk (SWR).



Klappentext

Ende des 18. Jahrhunderts wird mit der Entdeckung Des Menschen zugleich auch Der Mensch als Medium von Natur und Kultur installiert. Die neue Menschmaschine, um Medium von Natur sein zu können, erfährt ihre Ausdifferenzierung nach zwei Seiten hin: Physiologie und Semiotik werden die neuen Grundlagen ihrer Bestimmung. An die Stelle der mechanistischen Metaphern vom Räder- und Uhrwerk der Maschine Mensch treten beim Medium Mensch nachrichtentechnische Kategorien der Telekommunikation. Mit der Mediatisierung Des Menschen geht nämlich seine nachrichtentechnische Beschreibung einher, was zur Folge hat, daß sein Artikulieren nicht mehr allein auf Lautsprache begrenzt begriffen wird, sondern auch die Beredsamkeit des Leibes Zeichenfunktion erhält. Die in dem Band versammelten Studien untersuchen zentrale Etappen dieser diskursiven Neuformierung Des Menschen.



Inhalt

Vorwort - Artikulationssystem 1800 - Ach - oder: Von Schriftstellern und Automaten - Zum semiotischen kosmos in E.T.A. Hoffmanns Erzählungen "Die Automate" und "Der Sandmann" - Die Poesie von Raum und Zeit - oder: Zeit schreiben - Abschattungen - Zeit-Zeichen und die Anfänge der Photographie - Vom Codieren zum Wandeln - zum Paradigmenwechsel von Telekommunikation - Telegraphie und Telephonie im ausgehenden 19. Jahrhundert - Netzgespinnste - "Schule der Zukunft" oder Zukunft der Schule - Zur Geschichte von Pädagogik und Medien im 20. Jahrhundert - Am Ende der Emotionen? - oder: Emotionen ohne Ende? Medientheoretische Anmerkungen zur Medienverantwortung im 20. Jahrhundert - Bildnachweis - Literaturverzeichnis - Register

Produktinformationen

Titel: Medien - Codes - Menschmaschinen
Untertitel: Medientheoretische Studien zum 19. und 20. Jahrhundert
Autor:
EAN: 9783531133577
ISBN: 978-3-531-13357-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 236g
Größe: H210mm x B148mm x T9mm
Jahr: 1999
Auflage: 1999