Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Heimatlos

  • Kartonierter Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Geschichte "Heimatlos" spielt in der Zeit von 1850 - 1864. Zu jener Zeit lernt Paul, Sohn des Grafen von Dallwitz, a... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Geschichte "Heimatlos" spielt in der Zeit von 1850 - 1864. Zu jener Zeit lernt Paul, Sohn des Grafen von Dallwitz, als Kind Amelie kennen, die ein einfaches Bauernmädchen ist. Beide erleben eine wundervolle Kindheit zu jener Zeit und wissen bereits sehr früh, dass sie ihre Verbundenheit niemals offen nach außen tragen können. Zu sehr ist der strenge Vater, Georg von Dallwitz, unerbittlich in seiner Art zu Paul, der erst sehr spät Selbstständigkeit und Selbstsicherheit entwickeln kann. Als eines Tages neue Pferde auf dem Gut sattelfest und eingeritten werden sollen, trifft der jugendliche Paul auf "Sturmwind", der fortan zu einem treuen Weggefährten wird. Der Stallmeister Johann wird ihm ein Lehrmeister im Fechten, Reiten und Schießen. Dieser Mensch übernimmt in den Augen von Paul die Vaterrolle, die ihm immer gefehlt hat. Als der erwachsene Paul in einem entscheidenden Gespräch mit seinem Vater die Liebe zu Amelie offenbart, trennen sich Vater und Sohn im Streit. Paul verlässt das Gut mit "Sturmwind" und zieht mit Amelie in ein kleines Holzhaus in der Nähe seiner Garnison. Als Husar tritt Paul Anfang 1860 seinen Militärdienst an und muss auch dort gegen so manchen Unmut ankämpfen. Das Leben mit Amelie im Holzhaus entwickelt sich zu einer sehr innigen und intensiven Zeit der beiden. Sie heiraten und Annabelle kommt zur Welt. In ihrem Glück kann den beiden das schwere Leben nichts anhaben, denn sie haben sich - nur dies zählt. Als 1864 der 2. Deutsch-Dänische Krieg ausbricht, entzieht sich Paul dieser Verpflichtung nicht. Mit dem Herzen eines Vaters und Ehemannes zieht Paul mit Sturmwind in den Krieg und geht seinem Schicksal entgegen.

Autorentext

Frank Groppler hat das Interesse ans Schreiben bereits mit 14 Jahren bekommen. Schreiben soll nach seiner Meinung unterhalten und das Gelesene im Kopf zu einer Geschichte formen, in der man sich wiederfindet. Wenn es gelingt, für einige Momente den Leser/die Leserin an diese Geschichte zu fesseln, so ist das Ziel erreicht. Weitere Infos zum Buch unter: www.heimatlos.info Als nächste Projekte stehen ein Krimi aus den 90er Jahren und ein Science Fiction fest.



Klappentext

"Jedem sein Schicksal!" sagte Paul zu einem österreichischen Husaren. Diese Worte ziehen sich durch den gesamten Roman "Heimatlos", der zunächst eine Liebesgeschichte zwischen dem jungen Grafen Paul von Dallwitz und dem Bauernmädchen Amelie Zedler erzählt. Als der pflichtbewusste Paul in den 2. Deutsch-Dänischen Krieg zieht, werden aus seiner Sicht die Gefechte bei Ober-Selk und Jagel und schließlich das Nachhutgefecht bei Oeversee detailliert beschrieben. Schicksale fügen sich zusammen und ergeben ein Gesamtbild, in dem die Titelfigur sich entscheiden muss, welchen Weg sie beschreiten möchte. Kritiken wie z. B. "Ich las die ganze Nacht durch... empfand ich Ihr Buch so lesenswert, dass ich es bis in die Morgenstunden zu Ende las." und "Sie haben die Charaktere sehr intensiv herausgearbeitet. Nach 5 Minuten war ich im 19. Jahrhundert versunken." lassen die Zeit von 1850 bis 1864 und einen fast vergessenen Krieg wieder aufleben.

Produktinformationen

Titel: Heimatlos
Untertitel: Ein Historiendrama
Autor:
EAN: 9783837028584
ISBN: 978-3-8370-2858-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 397g
Größe: H210mm x B148mm x T16mm
Jahr: 2008