Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien als geeignete Rechtsform für börsenwillige Familienunternehmen

  • Kartonierter Einband
  • 345 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zu der seit mehreren Jahren geführten Diskussion über eine Verbesserung der Eigenkapitalausstattung deutscher Unternehmen leistet ... Weiterlesen
20%
105.00 CHF 84.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Zu der seit mehreren Jahren geführten Diskussion über eine Verbesserung der Eigenkapitalausstattung deutscher Unternehmen leistet die vorliegende Arbeit insoweit einen Beitrag, als die konkrete Eignung der Rechtsform der Kommanditgesellschaft auf Aktien für börsenwillige Familienunternehmen geprüft wird. Die alle wesentlichen Rechtsgebiete und Aspekte berücksichtigende Untersuchung hat zum Ergebnis, daß es diese Organisationsform den eigenkapitalsuchenden Familienunternehmen in nahezu idealer Weise ermöglicht, die Eigenkapitalbasis über den organisierten Kapitalmarkt zu erweitern, ohne auf die ihnen eigene personale Führungsstruktur und den Familieneinfluß verzichten zu müssen. Neben der gesellschafts-, steuer- und mitbestimmungsrechtlichen Behandlung der Kommanditgesellschaft auf Aktien wird auch untersucht, inwieweit die Ende 1991 in dieser Rechtsform organisierten Unternehmen vom bestehenden Gestaltungsspielraum Gebrauch gemacht haben.

Autorentext

Der Autor: Frank Grafmüller wurde 1962 geboren. Er studierte von 1983 bis 1988 Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Steuerrecht, Industrie- und Bankbetriebslehre an der Universität Mannheim. Seit 1988 ist er Mitarbeiter bei einer internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft. Von 1990 bis 1993 hat er weitgehend berufsbegleitend am Institut für Sozialforschung, Abteilung für Privatrecht, der Universität Stuttgart promoviert.



Klappentext

Zu der seit mehreren Jahren geführten Diskussion über eine Verbesserung der Eigenkapitalausstattung deutscher Unternehmen leistet die vorliegende Arbeit insoweit einen Beitrag, als die konkrete Eignung der Rechtsform der Kommanditgesellschaft auf Aktien für börsenwillige Familienunternehmen geprüft wird. Die alle wesentlichen Rechtsgebiete und Aspekte berücksichtigende Untersuchung hat zum Ergebnis, daß es diese Organisationsform den eigenkapitalsuchenden Familienunternehmen in nahezu idealer Weise ermöglicht, die Eigenkapitalbasis über den organisierten Kapitalmarkt zu erweitern, ohne auf die ihnen eigene personale Führungsstruktur und den Familieneinfluß verzichten zu müssen. Neben der gesellschafts-, steuer- und mitbestimmungsrechtlichen Behandlung der Kommanditgesellschaft auf Aktien wird auch untersucht, inwieweit die Ende 1991 in dieser Rechtsform organisierten Unternehmen vom bestehenden Gestaltungsspielraum Gebrauch gemacht haben.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Kommanditgesellschaft auf Aktien im Gesellschafts-, Steuer- und Mitbestimmungsrecht - Familieninteressenorientierte Ausgestaltung der Organstruktur - Instrumente zur Absicherung des Familieneinflusses - GmbH & Co. KGaA - Empirische Auswertung der Statuten der bestehenden KGaA.

Produktinformationen

Titel: Die Kommanditgesellschaft auf Aktien als geeignete Rechtsform für börsenwillige Familienunternehmen
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631468593
ISBN: 978-3-631-46859-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 345
Gewicht: 491g
Größe: H208mm x B151mm x T23mm
Jahr: 1993
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"