Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Blick über die Pyrenäen

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Auflage. Bei der Wahrnehmung eines anderen Landes entsteht ein lückenhaftes, durch geringe Sachinformation... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Auflage. Bei der Wahrnehmung eines anderen Landes entsteht ein lückenhaftes, durch geringe Sachinformation begründetes Bild. Ein beträchtlicher Bestandteil die ses Bildes wird auf der Grundlage von Medien konstruiert, die sich zwar bemühen, zur Aufklärung beizutragen, doch sich auf Teilaspekte des Landesbeschränken müssen und insbesondere spektakuläres Geschehen herausgreifen. Das Image, das auf diese Weise in der gegenseitigen Wahrnehmung von Deutschland und Spanien entsteht, ist das Thema der Arbeit von Frank Feldmeier. Sie basiert auf der sozialpsychologischen Imageforschung in der Tradition von Kenneth E. Boulding sowie der Nachrichtenforschung der Kommunikationswissenschaft. Mit einer Inhaltsanalyse von mehr als 2000 Artikeln wurde die Auslandsberichterstattung von überregionalen Tageszeitungen un ter sucht; die Spanienberichterstattung der "Süddeutschen Zeitung", der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und "der Welt" sowie die Deutschlandberichterstattung von "El País", "El Mundo" und "ABC". Zur Interpretation wurden Korrespondenten aller sechs Zeitungen befragt. Dargestellt werden zudem die Rahmenbedingungen die Bedeutung der beiden Länder füreinander sowie die Strukturen der jeweiligen Medienlandschaft. Das Buch richtet sich an Journalisten und Medienschaffende, an Kommunikationswissenschaftler und alle kritischen Zeitungsleser.

Autorentext

Diplom-JournalistStudium der Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und an der Universidad Pontificia de Salamanca (Spanien). Redakteur bei der Mallorca Zeitung in Palma de Mallorca (Spanien).



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Bei der Wahrnehmung eines anderen Landes entsteht ein lückenhaftes, durch ge­ringe Sachinformation begründetes Bild. Ein beträchtlicher Bestandteil die­ses Bildes wird auf der Grundlage von Medien konstruiert, die sich zwar be­mü­hen, zur Aufklärung beizutragen, doch sich auf Teilaspekte des Landes be­schrän­ken müssen und insbesondere spektakuläres Geschehen herausgreifen. Das Image, das auf diese Weise in der gegenseitigen Wahrnehmung von Deutsch­land und Spanien entsteht, ist das Thema der Arbeit von Frank Feldmeier. Sie basiert auf der sozialpsychologischen Imageforschung in der Tra­dition von Kenneth E. Boulding sowie der Nachrichtenforschung der Kom­mu­nikationswissenschaft. Mit einer Inhaltsanalyse von mehr als 2000 Artikeln wur­de die Auslandsberichterstattung von überregionalen Tageszeitungen un­ter­sucht; die Spanienberichterstattung der Süddeutschen Zeitung, der Frank­fur­ter Allgemeinen Zeitung und der Welt sowie die Deutschland­bericht­er­stat­tung von El País, El Mundo und ABC. Zur Interpretation wurden Kor­res­pon­den­ten aller sechs Zeitungen befragt. Dargestellt werden zudem die Rah­men­be­dingungen - die Bedeutung der beiden Länder füreinander sowie die Strukturen der jeweiligen Medienlandschaft. Das Buch richtet sich an Journalisten und Medienschaffende, an Kom­mu­ni­ka­tions­wissenschaftler und alle kritischen Zeitungsleser.

Produktinformationen

Titel: Der Blick über die Pyrenäen
Untertitel: Wie sich Deutschland und Spanien in ihren Tageszeitungen gegenseitig wahrnehmen
Autor:
EAN: 9783639450903
ISBN: 978-3-639-45090-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 225g
Größe: H220mm x B150mm x T8mm
Veröffentlichung: 01.08.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.