Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Konflikt und Konsens in postsozialistischen Transformationsprozessen

  • Kartonierter Einband
  • 321 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Band präsentiert Beiträge, die sich aus unterschiedlichen soziologischen Blickwinkeln - z.B. der "Rekonstruktiven Sozialf... Weiterlesen
20%
38.90 CHF 31.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Der Band präsentiert Beiträge, die sich aus unterschiedlichen soziologischen Blickwinkeln - z.B. der "Rekonstruktiven Sozialforschung" oder aus gesellschaftsvergleichender Perspektive - mit ostdeutschen Wandlungsprozessen befassen, u.a. in Unternehmen, von solidarischen Einstellungen und von Biographien. Gemeinsam ist allen Beiträgen eine analytische Orientierung, die die historischen und langfristigen Dimensionen der Wandlungsprozesse nach 1989 sowie die Bedeutung von Handeln und Akteuren herausstellt. Insofern schaltet sich der Band aktiv in die anhaltenden Debatten um eine angemessene theoretisch-methodologische Begründung und Weiterentwicklung sozialwissenschaftlicher Transformationsforschung ein.

Autorentext
Martin Brussig, geboren 1967, Soziologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Sozialforschung in Halle. Dr. Raj Kollmorgen ist Junior-Professor für Soziologie und Europastudien an der Universität Magdeburg.

Produktinformationen

Titel: Konflikt und Konsens in postsozialistischen Transformationsprozessen
Editor:
Autor:
EAN: 9783810034878
ISBN: 978-3-8100-3487-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 321
Gewicht: 465g
Größe: H210mm x B210mm
Jahr: 2002