Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lex Mercatoria- das englische Marktrecht des Mittelalters

  • Fester Einband
  • 100 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Lex Mercatoria" - ein Stichwort, für das sich immer wieder Rechtshistoriker interessieren, ist ein wenig rätselhaft ni... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

"Lex Mercatoria" - ein Stichwort, für das sich immer wieder Rechtshistoriker interessieren, ist ein wenig rätselhaft nicht zuletzt wegen seiner mehrfachen Übersetzungsmöglichkeiten. War es ein frühes Handelsrecht, ein Standesrecht für Kaufleute, ein Sonderprivileg für Kaufmannsgeschäfte vor Gericht? Frank Eichler hat die vorhandenen mittellateinischen Quellen - alle aus England - zusammengestellt und synoptisch übersetzt, und zeigt an ihnen, dass der Begriff die Rechtspflege an den Messen und Märkten englischer Städte im Mittelalter bezeichnet, also am ehesten mit "Marktrecht" zu übersetzen ist. Ganz nebenbei vermittelt die Arbeit auch einen Überblick über die Rechtsquellen der Geschichte englischer Städte, denn über die eigentlichen Lex Mercatoria-Quellen hinaus sind auch englische Stadt- und Gildesatzungen und städtische Rechtsbücher, die custumals, in die Untersuchung einbezogen; Anmerkungen und ein Glossar erläutern dem deutschen Leser Besonderheiten der englischen historischen Rechtsterminologie.

Produktinformationen

Titel: Lex Mercatoria- das englische Marktrecht des Mittelalters
Autor:
EAN: 9783931518738
ISBN: 978-3-931518-73-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: boysen + mauke OHG
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 100
Gewicht: 319g
Größe: H220mm x B170mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.11.2008
Jahr: 2008