Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Mythos des faustischen Teufelspakts

  • Fester Einband
  • 317 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die Frühe Neuzeit hat in den Geschichts- und Kulturwissenschaften ein eigenes Profil gewonnen. Die Buchreihe Frühe Neuzeit dient d... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Die Frühe Neuzeit hat in den Geschichts- und Kulturwissenschaften ein eigenes Profil gewonnen. Die Buchreihe Frühe Neuzeit dient der Grundlagenforschung in Gestalt von Editionen, Monographien und Sammelbänden. Sie strebt nicht die großräumige Überschau an, die vorschnelle Synthese oder prätentiöse Konstruktion, sondern nimmt den Umweg über die Arbeit am Detail und die Erkundung verschütteter Traditionszusammenhänge. Ein besonderer Akzent liegt auf Untersuchungen, welche die Grenzen der Fachdisziplin überschreiten.

Katalysator der Faust-Fabel ist ein Teufelspakt, Erbe der Hexenverfolgung. Diese Vorstellung bot dem anonymen Autor des Faust-Buches von 1587 einen geeigneten Plot. Trotz des Meisterwerks, das Chr. Marlowe auf Grundlage der Übersetzung geschaffen hatte, hielt man den Teufelspakt in der Aufklärung für Aberglauben. Lessing und Goethe schien es notwendig, eine radikale Umformung des Mythos vorzunehmen.

Autorentext

Frank Baron, University of Kansas, Lawrence

Produktinformationen

Titel: Der Mythos des faustischen Teufelspakts
Untertitel: Geschichte, Legende, Literatur
Autor:
EAN: 9783110612899
ISBN: 978-3-11-061289-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 317
Gewicht: 589g
Größe: H233mm x B159mm x T25mm
Veröffentlichung: 14.08.2019
Jahr: 2019

Weitere Produkte aus der Reihe "Frühe Neuzeit"