Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fortschritte der Chemie organischer Naturstoffe

  • Kartonierter Einband
  • 380 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Inhalt

Neuere Richtungen der Glykosidsynthese.- I. Alkylglykosid-synthesen aus freiem Zucker und Alkohol mit chemischen Mitteln.- II. Biochemische Synthesen.- III. Synthesen aus Acetohalogenverbindungen.- IV. Umwandlung von ?-Glykosiden in ihre ?-Form.- V. Quecksilbersalz-methode.- VI. Darstellung der Bioside der ?-Reihe ohne Anwendung der Acetohalogenverbindungen.- VII. Phenol-glykosid- bzw. Phenol-biosid-synthesen nach Helferich, mit Hilfe von Zinkchlorid bzw. p-Toluol-sulionsäure.- The Component Glyccrides of Vegetable Fats.- I. Attempts to Isolate Individual Triglycérides from Fats by Crystallisation.- II. Crystallisation of Hydrogenated or Brominated Fats.- III. Quantitative Studies of the Component Glycerides in Natural Fats.- Determination of the Fully-saturated Glyceride Content of a Fat.- The Glyceride Structure of Seed Fats in which Oleic and Linoleic Acids are the Chief Component Acids.- More Detailed Determination of Glyceride Structure in Solid Seed Fats.- Calculation of Proportions of Chief Component Glycerides of a Fat from its Fatty Acid Composition.- Possible Major Component Glycerides of Some Common Liquid Vegetable Fats.- References.- Recent Advances in the Chemistry of the Sterols.- Stereochemistry of the Steroids.- i-Cholesterol.- Oxidation of Cholesterol.- Bromination of Steroid Ketones.- a) Cholestanone.- b) 5:6-Dibromocholestanone and ?4-Cholestenone.- c) 6-Kelocholestanyl acetate.- d) 7-Ketocholestanyl acetate.- Ergosterol and its Photoisomerides.- a) Ergosterol.- b) Lumisterol and the Pyrocalciferols.- c) Vitamin D.- Phytosterols and Sterols of Lower Animals.- Sterols from Yeast.- References.- Cozymase.- I. Biologische Bedeutung der Cozymase.- A. Die Goaymase als Codehydrase.- B. Cozymase als Vitamin.- C. Verwandtschaft mit Codehydrase II (Warburgs Coferment) und mit den Adenosin-5-phosphorsäuren.- II. Darstellung und Eigenschaften der Cozymase.- Quantitative Bestimmung.- III. Konstitutionsermittlung.- A. Saure und alkalische Hydrolyse.- B. Dihydro-cozymase.- C. Die Bindungsart des Nicotinsäureamids in den Codehydrasen.- D. Hypojoditreaktion.- E. Enzymatische Hydrolyse. Die beiden Nucleoside aus Cozymase.- F. Bau der Cozymase.- IV. Ist Cozymase ein phosphat-übertragendes Coenzym?.- V. Derivate der Cozymase.- Desamino-cozymase.- Hexahydro-cozymase.- Nucleinsäuren.- I. Einleitung.- II. Allgemeine Bedeutung.- III. Konstitution der Nucleinsäuren.- A. Nucleoside.- 1. Ribo-nucleoside.- 2. ?-Desoxyribo-nucleoside.- B. Nucleotide.- 1. Ribo-nucleotide.- ?) Muskel-adenylsäure.- ?) Adenosin-triphosphorsäure.- ?) Adcnosin-diphosphorsäure.- ?) Diadenosin-tetraphosphorsäure.- 2. Desoxyribo-nucleotide.- 3. Synthese von Nucleotiden.- C. Poly-nucleotide.- 1. Thymonucleinsäure.- 2. Hefenucleinsäure.- 3. Pankreasnucleinsäure.- Chlorophyll.- I. Die früheren Arbeiten (1904-1913).- II. Die neueren Arbeiten (1927-1932).- A. Die Kernstruktur.- B. Die Allomerisation und die Purpurine.- III. Ergebnisse der Jahre 1932 bis Mitte 1938.- A. Einleitung.- B. Erneute Prüfung der Bruttoformeln von Chlorophyll a und b und ihren ersten Derivaten.- C. Ermittlung der Struktur des isozyclischen Seitenrings im Chlorophyll a.- D. Die Substituenten von Chlorophyll b.- 1. Der isozyclische Seitenring.- 2. Das dem Chlorophyll b eigentümliche Carbonyl.- E. Gemeinsame Merkmale der Struktur von Chlorophyll a und von Chlorophyll b.- 1. Die leicht hydrierbare Doppelbindung.- a) Die Oxo-Reaktion.- b) Die Umsetzung mit Diazoessigester.- 2. Die Haftstelle des Phytols.- 3. Die braune Phase.- 4. Der Dihydro-porphin-Kern ("Phorbin-Kern").- 5. Die optische Aktivität des Chlorophylls.- F. Die Strukturformeln der Chlorophylle.- 1. Aufstellung und Diskussion der Chlorophyllformeln.- 2. Weitere Beiträge zur Überprüfung der Chlorophyllformeln.- 3. Die aktiven Wasserstoffe von Chlorophyll und seinen Derivaten.- G. Aufbauende Reaktionen und der Stand der Chlorophyllsynthese.- IV. Bacterio-chlorophyll.- V. Protochlorophyll.- VI. Funktion und Zustand des Chlorophylls im Blatte.- 1. Das Chlorophyll im Assimilationsprozeß.- 2. Das Chloroplastin.- Verzeichnis der Chlorophyllsubstanzen.- Anwendung physikalischer Methoden zur Erforschung von Naturstoffen: Form und Größe dispergierter Moleküle. Röntgenographie.- I. Bestimmung von Form und Größe der Einzelmoleküle im dispergierten Zustand.- A. Die Bestimmung wirksamer Gruppen.- B. Kryoskopie, Dampfdruckerniedrigung, Dialysenmethode.- C. Osmometrie.- Messungen an hydrophylen Eiweißkörpern.- Cellulosederivate (Allgemeines über das Verhalten der Fadenmoleküle).- Messungen an verschiedenen weiteren Fadenmolekülen (Stärke, Glykogen, Inulin, Kautschuk, Guttapercha, künstliche Hochpolymere).- Grenzen der osmotischen Methode.- Experimentelle Hinweise.- D. Die Ultrazentrifugierung.- E. Die freie Diffusion.- II. Die röntgenographische Untersuchung in festem Zustand.- A. Allgemeines.- Voraussetzungen präparativer Art.- Allgemeines über den Gang einer röntgenographischen Untersuchung.- Einiges über die allgemeinen Ergebnisse der röntgenographischen Strukturforschung.- Allgemeines über die röntgenographische Erforschung der Hochpolymeren.- B. Die röntgenographische Untersuchung der Eiweißkörper.- Faser-Proteine vom Keratin-Myosin-Typus. Seiden-Fibroin.- Keratin.- Fibrin.- Myosin.- Proteine vom Typus des Kollagens. Sehnen, Bindegewebe, Gelatine.- Weitere Substanzen vom Kollagentypus.- Die löslichen Eiweißkörper.- Die Virusarten.- Namenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Fortschritte der Chemie organischer Naturstoffe
Untertitel: Eine Sammlung von Zusammenfassenden Berichten
Schöpfer:
EAN: 9783709171899
ISBN: 978-3-7091-7189-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Vienna
Genre: Organische Chemie
Anzahl Seiten: 380
Gewicht: 575g
Größe: H235mm x B155mm x T20mm
Jahr: 2011
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1938

Weitere Produkte aus der Reihe "Fortschritte der Chemie organischer Naturstoffe Progress in the Chemis"