Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Forschung trifft Literatur

  • Kartonierter Einband
  • 172 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was hat der Roman 'Vom Winde verweht' mit neueren Forschungen zur Umweltphilosophie gemein oder warum interessiert sich ... Weiterlesen
20%
32.90 CHF 26.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Was hat der Roman 'Vom Winde verweht' mit neueren Forschungen zur Umweltphilosophie gemein oder warum interessiert sich ein Ägyptologe für 'Moby Dick'? Warum kann man aus dem Grimmschen Märchen 'Der Froschkönig' viel über ästhetische Bildungsprozesse lernen und wieso ist Günther Grass' Erzählung 'Aus dem Tagebuch einer Schnecke' höchst erkenntnisreich für Politikwissenschaftler?Neun Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler des Netzwerkes für Promovierende und Promovierte THESIS e. V. nähern sich in diesem Band auf ungewohnten, interdisziplinären Wegen ihren Forschungsthemen. So inspirieren literarische Themen die eigene wissenschaftliche Denkweise, aber auch umgekehrt können aktuelle Forschungsergebnisse belletristischen Stoffen als Grundlage dienen. Literatur als Spiegel vergangener und gegenwärtiger gesellschaftlicher Bewegungen fordert die Wissenschaftlerin und den Wissenschaftler besonders heraus, das eigene Forschungsfeld immer wieder neu zu überdenken und sich zu positionieren. Im Dienste einer verständlichen und sich vermittelnden jungen Wissenschaft geben Promovierende und Promovierte unterhaltsame Einblicke in Themen zwischen Forschung und Literatur.

Klappentext

Was hat der Roman 'Vom Winde verweht' mit neueren Forschungen zur Umweltphilosophie gemein oder warum interessiert sich ein Ägyptologe für 'Moby Dick'? Warum kann man aus dem Grimmschen Märchen 'Der Froschkönig' viel über ästhetische Bildungsprozesse lernen und wieso ist Günther Grass' Erzählung 'Aus dem Tagebuch einer Schnecke' höchst erkenntnisreich für Politikwissenschaftler?Neun Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler des Netzwerkes für Promovierende und Promovierte THESIS e. V. nähern sich in diesem Band auf ungewohnten, interdisziplinären Wegen ihren Forschungsthemen. So inspirieren literarische Themen die eigene wissenschaftliche Denkweise, aber auch umgekehrt können aktuelle Forschungsergebnisse belletristischen Stoffen als Grundlage dienen. Literatur als Spiegel vergangener und gegenwärtiger gesellschaftlicher Bewegungen fordert die Wissenschaftlerin und den Wissenschaftler besonders heraus, das eigene Forschungsfeld immer wieder neu zu überdenken und sich zu positionieren. Im Dienste einer verständlichen und sich vermittelnden jungen Wissenschaft geben Promovierende und Promovierte unterhaltsame Einblicke in Themen zwischen Forschung und Literatur.



Inhalt

Michael Rentz: 'Vom Winde verweht'. Scarlett O'Haras Denkanstöße für die moderne UmweltphilosophieVanessa-Isabelle Reinwand: Ästhetische Erfahrungen - oder wie der Frosch zum Prinzen wirdChristina Knoll: Als Gott zeichnen lernte ... Über das Verhältnis von Mimesis und Zufall als kunstpädagogische PerspektiveMarcus Müller-Roth: Walverwandtschaften - Herman Melville und ÄgyptenMartin Klüners: Die Krankengeschichte als >Novelle< - Die Entstehung der Psychoanalyse im Lichte der erzähltheoretisch inspirierten GeschichtsphilosophieMax Reinhardt: Protestjugend und die SPD - Ist der Fortschritt eine Schnecke?Brigitte Weiffen: Erleben, erzählen, erinnern: Phasen der Aufarbeitung von Regimeverbrechen in Argentinien in Politik und LiteraturCornelia Dahmer: 'Books of a serious stamp'. Conduct books für junge Damen im Spiegel der englischen Literatur des 18. JahrhundertsMiu Lan Law: Von der Flucht zum Weltbild eines >Kosmopoliten<: Eine Verknüpfung der Theaterperformance fluchtVERSUCHE mit den Texten und dem Leben von Gao Xingjian

Produktinformationen

Titel: Forschung trifft Literatur
Untertitel: Aktuelle Forschungsthemen im Spiegel literarischer Werke
Editor:
EAN: 9783898964166
ISBN: 978-3-89896-416-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Athena-Verlag
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 172
Gewicht: 314g
Größe: H211mm x B139mm x T12mm
Jahr: 2011