Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Forschendes Lernen in den Geisteswissenschaften

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Sammelband bezieht sich auf eine Lücke in der neueren Literatur zum Forschenden Lernen: die Sicht der Geisteswissenschaften. E... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Sammelband bezieht sich auf eine Lücke in der neueren Literatur zum Forschenden Lernen: die Sicht der Geisteswissenschaften. Er veranschaulicht in zwölf Kapiteln die Fülle an hermeneutischen, geisteswissenschaftlichen Ansätzen und bietet Impulse für die innovative Gestaltung von Hochschullehre und Studium durch Forschendes Lernen. Der Inhalt - Grundlegungen und Querschnittsthemen - Forschendes Lernen mit Schwerpunkt auf Textarbeiten - Forschendes Lernen mit Schwerpunkt auf empirisch-praktische Projekte Die Zielgruppen Lehrende, Hochschuldidaktiker und -didaktikerinnen, Hochschulleitungen, Hochschulentwickler und -entwicklerinnen Herausgegeben von Dr. Margrit E. Kaufmann , Ethnologin und Kulturwissenschaftlerin, Bremen Senior Researcher, berät und begleitet als Expertin für Diversity und Forschendes Lernen Prozesse an der Universität Bremen und darüber hinaus. Sie leitet Pilotprojekte zum Forschenden Lernen. Ayla Satilmis , Diplom-Politikwissenschaftlerin, verantwortet seit 2011 das intersektionell angelegte Projekt "e n t e r s c i e n c e" an der Universität Bremen. Sie konzipiert ungleichheitssensible Lehr-Lern-Formate, die auf soziale Öffnungsprozesse im Hochschulkontext abzielen. Prof. Dr. Harald A. Mieg , Geograph, ist Leiter des nationalen Verbund-Forschungsprojektes "ForschenLernen", das die Umsetzungsbedingungen für Forschendes Lernen in Deutschland untersucht.

Autorentext

Dr. Margrit E. Kaufmann, Ethnologin und Kulturwissenschaftlerin, Bremen Senior Researcher, berät und begleitet als Expertin für Diversity und Forschendes Lernen die Prozesse an der Universität Bremen und darüberhinaus. Sie leitet u.a. ein Pilotprojekt zum Forschenden Lernen als Studiengangsprofil (FLASP).
Ayla Satilmis, Diplom-Politikwissenschaftlerin, verantwortet seit 2011 das intersektionell angelegte Projekt "e n t e r s c i e n c e" an der Universität Bremen; Konzeption und Durchführung ungleichheitssensibler Lehr-Lern-Formate und Entwicklung diversitätsgerechter Maßnahmen, die auf soziale Öffnungsprozesse im Hochschulkontext abzielen.
Prof. Dr. Harald A. Mieg, Geograph, ist Leiter des nationalen Verbund-Forschungsprojektes "ForschenLernen", das die Umsetzungsbedingungen für Forschendes Lernen in Deutschland untersucht.



Inhalt
Einleitung (Kaufmann & Mieg) Teil I (Querschnittsthemen) - Fachkulturelle Enkulturation (Langemeyer et al., Karlsruhe) - Forschendes Lernen und Heterogenität (Satilmis, Bremen) - Curriculare Profilbildung (Kaufmann/ Koch, Bremen) Teil II (Fachkulturen) - Geschichtswissenschaft (Bihrer et al., Kiel) - Kulturwissenschaft (Kaufmann, Bremen) - Sprachwissenschaft (NN) - Philosophie (Schliemann, Bielefeld) Teil III (fruchtbare Verbindungen) - Kunst (Spelsberg et al., Essen) - Lehramt (Rhein, Hannover) - Soziale Arbeit (Schmidt-Wenzel / Rubel, Potsdam)

Produktinformationen

Titel: Forschendes Lernen in den Geisteswissenschaften
Untertitel: Konzepte, Praktiken und Perspektiven hermeneutischer Fächer
Editor:
EAN: 9783658217372
ISBN: 978-3-658-21737-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer-Verlag GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 347g
Größe: H211mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2018
Auflage: 1. Aufl. 2018