Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Flusssystem Sankt-Lorenz-Strom

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 56. Kapitel: Große Seen, Oberer See, Michigansee, Ontariosee, Niagarafälle, Sankt-Lorenz-Strom, Eriesee... Weiterlesen
20%
27.50 CHF 22.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 56. Kapitel: Große Seen, Oberer See, Michigansee, Ontariosee, Niagarafälle, Sankt-Lorenz-Strom, Eriesee, Champlainsee, Huronsee, Cuyahoga River, Grand River, Saint Marys River, Winooski River, Nipigonsee, Fox River, Niagara River, Huron River, Spanish River, Mississagi River, Pigeon River, Nipigon River, Rideau Canal, Kalamazoo River, French River, Manicouagan-Stausee, Ottawa River, Lake Abita, Blanchard River, Auglaize River, Aguasabon River, Sandusky River, Chagrin River, Lake St. Clair, Ashtabula River, Chicago River, Rivière aux Outardes, Maumee River, Portage River, Eriekanal, St. Joseph River, Kaministiquia, Rivière Chaudière, St. Marys River, Black River, River Rouge, Don River, Rocky River, Saugeen River, Vermilion River, Conneaut Creek, Kopka River, Lachine-Kanal, Flatrock Creek, Rivière Saint-Maurice, Manitowoc River, Milwaukee River, Cayuga Lake, Tiffin River, Rivière Betsiamites, Rivière des Prairies, Gouin-Stausee, Rivière Richelieu, Broken Sword Creek, Saginaw River, Humber River, Wellandkanal, Lake George, St. Clair River, Detroit River, Kakabeka Falls, Rivière Saint-François, Smoke Creek, East Branch Rock Creek, Lake Simcoe, Rivière Mitis, Hubbard Lake, Little Auglaize River, Iroquois-Stausee, Illinois Waterway, Rivière Yamaska, Saint Louis River, Root River, Brower Drain, Rouge River, Lac Mégantic, Otisco Lake, Lac Saint-Pierre, Thames River, Oneida Lake, Duck Creek, Lake Chemong, Oxtongue River, Genesee River, Lake Nipissing, Hall Drain, River Styx, Grand Lake St. Marys, Bayfield River, Avon River, Lac des Deux Montagnes, Lake Placid, Rivière Bécancour, North River, Lake Muskoka, Mill Pond Lake, Whirlpool Rapids, Lake Winnebago, Pogy Lake, Alexander Lake, Miamikanal, Geneva Lake, Hayward Lake, Lake Wanapitei, Lac Saint-Louis, Balsam Lake, Lake Temagami, Peshtigo Lake, Oxtongue Lake, Lake of Bays. Auszug: Der Cuyahoga River () ist ein Fluss im Nordosten von Ohio in den Vereinigten Staaten. Der Name des Flusses ist indianischen Ursprung und bedeutet in den irokesischen Sprachen (deutsch in etwa Gewundener Fluss ), wie der Fluss noch genannt wird. Der Fluss beginnt seine Reise eigentlich in der Hambden Township, wird aber offiziell erst durch den Zusammenfluss von East Branch und West Branch Cuyahoga River in Burton gebildet. Von da an fließt er südwärts nach Cuyahoga Falls, wo er scharf nach Norden biegt und durch den Cuyahoga-Valley-Nationalpark (CUVA oder CVNP) im Norden des Summit Countys und im Süden des Cuyahoga Countys. Er durchfließt die Städte Independence, Valley View, Cuyahoga Heights, Newburg Heights und Cleveland, bevor er sich in den Eriesee ergießt. Der Cuyahoga River und seine Nebenflüsse entwässern ein Einzugsgebiet von 2.095 km², das sich über sechs Countys erstreckt. Der Fluss ist in geologisch relativ junger Vergangenheit entstanden, als während der letzten Eiszeit die Gletscher vorstießen und sich wieder zurückzogen. Durch den letzten glazialen Rückzug vor etwa zehn- bis zwölftausend Jahren wurde bei Akron das Einzugsgebiet stark verändert. Dadurch wurde der ursprünglich nach Süden fließende Fluss nach Norden umgelenkt. Dabei suchte sich der Fluss seinen mäandrierenden Weg durch die Moränenlandschaft. Die Tiefe des Flussbettes erreicht dabei in der Regel 90 bis 180 cm. Blick auf den Fluss vom Leinpfad des Ohio-Erie-KanalsDer Landvermesser Moses Cleaveland, der mit der Erkundung der Connecticut Western Reserve beauftragt war, erreichte die Mündung des Flusses 1796 und entsc...

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 217. Nicht dargestellt. Kapitel: Große Seen, Oberer See, Michigansee, Ontariosee, Sankt-Lorenz-Strom, Eriesee, Champlainsee, Huronsee, Cuyahoga River, Ottawa, Niagara River, Kalamazoo River, Manicouagan-Stausee, Rideau Canal, Ashtabula River, Lac Saint-Jean, Lake St. Clair, Chicago River, Eriekanal, River Rouge, Saguenay, Don River, Grand River, Rivière Chaudière, Kopka River, Cayuga Lake, Gouin-Stausee, Rivière Richelieu, Saginaw River, Humber, Black River, Rivière Saint-Maurice, Lake George, Wellandkanal, Detroit River, Rivière Mitis, Saint Louis River, Hubbard Lake, St. Clair River, Rivière Saint-François, Lake Simcoe, Lac Mégantic, Rivière Yamaska, Otisco Lake, Lac Saint-Pierre, Illinois Waterway, Oneida Lake, Nipigonsee, Mississippi River, Sandusky River, Oxtongue River, Genesee River, Rouge River, Bayfield River, Grand Lake St. Marys, Avon River, Petawawa River, Lake Nipissing, Rivière Bécancour, Kaministiquia, Thames River, Rivière Gatineau, Mattawa River, Lake Placid, Iroquois-Stausee, Lac des Deux Montagnes, Whirlpool Rapids, North River, Alexander Lake, Lake Winnebago, Geneva Lake, Lake Muskoka, Lac Saint-Louis, Balsam Lake, Peshtigo Lake, Lake Temagami, Miamikanal, Oxtongue Lake, Cedar Lake, Lake of Bays. Auszug: Der Cuyahoga River () ist ein Fluss im Nordosten von Ohio in den Vereinigten Staaten. Der Name des Flusses ist indianischen Ursprung und bedeutet in den irokesischen Sprachen (deutsch in etwa Gewundener Fluss), wie der Fluss noch genannt wird. Der Fluss beginnt seine Reise eigentlich in der Hambden Township, wird aber offiziell erst durch den Zusammenfluss von East Branch und West Branch Cuyahoga River in Burton gebildet. Von da an fließt er südwärts nach Cuyahoga Falls, wo er scharf nach Norden biegt und durch den Cuyahoga-Valley-Nationalpark (CUVA oder CVNP) im Norden des Summit Countys und im Süden des Cuyahoga Countys. Er durchfließt die Städte Independence, Valley View, Cuyahoga Heights, Newburg Heights und Cleveland, bevor es sich in den Eriesee entleert. Der Cuyahoga River und seine Nebenflüsse entwässern ein Einzugsgebiet von 2095 km², das sich über sechs Countys erstreckt. Der Fluss ist in geologisch relativ junger Vergangenheit entstanden, als während der letzten Eiszeit die Gletscher vorstießen und sich wieder zurückzogen. Durch den letzten glazialen Rückzug vor etwa zehn- bis zwölftausend Jahren wurde bei Akron das Einzugsgebiet stark verändert. Dadurch wurde der ursprünglich nach Süden fließende Fluss nach Norden umgelenkt. Dabei suchte sich der Fluss seinen mäandrierenden Weg durch die Moränenlandschaft. Die Tiefe des Flussbettes erreicht dabei in der Regel 90 bis 180 cm. Blick auf den Fluss vom Leinpfad des Ohio and Erie CanalsDer Landvermesser Moses Cleaveland, der mit der Erkundung der Connecticut Western Reserve beauftragt war, erreichte die Mündung des Flusses 1796 und entschied sich dazu, an der Stelle eine Siedlung anzulegen, das heutige Cleveland. Der Fluss bildete einen Teil der Linie, die 1795 mit dem Vertrag von Greenville zur westlichen Grenze der Vereinigten Staaten wurde. Feuer plagten die Anrainer am Fluss über mehr als drei Jahrzehnte hinweg. Ein Funke von einer Lötlampe setzte 1936 Schwemmgut und treibendes Öl in Brand. Das größte Feu

Produktinformationen

Titel: Flusssystem Sankt-Lorenz-Strom
Untertitel: Große Seen, Oberer See, Michigansee, Ontariosee, Niagarafälle, Sankt-Lorenz-Strom, Eriesee, Champlainsee, Huronsee, Cuyahoga River, Grand River, Saint Marys River, Winooski River, Nipigonsee, Fox River, Niagara River, Huron River
Editor:
EAN: 9781158980239
ISBN: 978-1-158-98023-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 128g
Größe: H252mm x B192mm x T10mm
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen