Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Flusssystem Jangtsekiang

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Jangtsekiang, Drei-Schluchten-Damm, Kaiserkanal, Drei Schluchten, Zipingpu-Talsperre, Dad... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Jangtsekiang, Drei-Schluchten-Damm, Kaiserkanal, Drei Schluchten, Zipingpu-Talsperre, Dadu He, Jinping I, Dongting-See, Min Jiang, Ertan-Talsperre, Wu Jiang, Tuotuo He, Xiangjiaba-Talsperre, Baihetan-Talsperre, Tai Hu, Xiluodu-Talsperre, Poyang Hu, Dalongtan-Talsperre, Lianghekou-Talsperre, Gezhouba-Talsperre, Shuibuya-Talsperre, Wujiangdu-Talsperre, Danjiangkou-Staudamm, Huangpu Jiang, Yalong Jiang, Jialing Jiang, Litang He, Shennong Xi, Pubugou-Talsperre, Pudu He, Hongjiadu, Sanbanxi-Talsperre, Suzhou, Qinhuai He, Fu Jiang, Zi Shui, Xiao Jiang, Li Shui, Anning He, Shuiyang Jiang, Gan Jiang, Miluo Jiang, Xiang Jiang, Jinanqiao-Talsperre, Jiangpinghe-Talsperre, Goupitan-Talsperre, Wudongde-Talsperre, Geheyan-Talsperre, Sancha He, Zemu He, Liuchong He, Dian Chi, Dam Chu, Tuo Jiang, Xianshui He, Yuan Jiang, Qingyi Jiang, Han Jiang, Yangzi Jiang, Chumar, Chuan Jiang. Auszug: Der Drei-Schluchten-Damm (chinesisch / Sanxiá Dàbà) ist eine Talsperre mit einem Wasserkraftwerk, einem Schiffshebewerk und einer Schleusenanlage im Jangtsekiang in China; er liegt im Ort Sandouping etwa 40 km oberhalb von Yichang in der Provinz Hubei. Das Wasserkraftwerk ist mit einer installierten Generator-Leistung von 18 200 Megawatt das größte der Welt, auch wenn es höhere und längere Talsperren und größere Stauseen gibt. Der durch die Staumauer entstandene Stausee erstreckt sich durch die berühmten Drei Schluchten über mehr als 600 km bis nach Chongqing. Das Projekt wird vom chinesischen Unternehmen China Yangtze Power betrieben. Kein anderes Großprojekt war in den letzten Jahren so umstritten wie diese Talsperre in der Volksrepublik China. Die Befürworter begründen seine Notwendigkeit hauptsächlich mit der Verbesserung des Hochwasserschutzes. So hatten die Hochwasser des Yangtze beispielsweise 1954 über 30.000 Menschenleben gekostet. Beim Hochwasser 1994 entstand ein Sachschaden von 20 Mrd. EUR. Weitere Gründe für den Bau waren die Energieerzeugung (Wasserkraftwerk) und die Verbesserung der Schifffahrt. Die Gegner befürchteten Nachteile durch die ökologischen Folgen, die geologischen Gefährdungspotentiale und die soziokulturellen Folgen des Projekts. Der Jangtsekiang ist mit 6.380 km der längste Strom Chinas und der drittlängste der Welt. Auf seinem Weg fließt er vom tibetischen Hochland durch das Rote Becken, dann durch die Drei Schluchten und schließlich in die Ebene von Yichang, bis er bei Shanghai ins ostchinesische Meer mündet. Sein Einzugsgebiet ist knapp zwei Millionen Quadratkilometer groß; es umfasst den Lebensraum eines Drittels der chinesischen Bevölkerung (Gesamtpopulation etwa 1,3 Mrd. Menschen) und 25 % des chinesischen Ackerlandes. Das mittlere Abflussvolumen des Jangtsekiang beträgt 32.500 m³/s (zum Vergleich: Rhein 2.330 m³/s). Er ist außerdem eine der wichtigsten Binnenwasserstraßen Chinas. Die Idee einer Talsperre wurde erstmals 1919 durch Su

Produktinformationen

Titel: Flusssystem Jangtsekiang
Untertitel: Jangtsekiang, Drei-Schluchten-Damm, Kaiserkanal, Drei Schluchten, Zipingpu-Talsperre, Dadu He, Jinping I, Dongting-See, Min Jiang, Ertan-Talsperre, Wu Jiang, Tuotuo He, Xiangjiaba-Talsperre, Baihetan-Talsperre, Tai Hu, Xiluodu-Talsperre
Editor:
EAN: 9781233227990
ISBN: 978-1-233-22799-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011