Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Flusssystem Inn

  • Kartonierter Einband
  • 64 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 294. Nicht dargestellt. Kapitel: Inn, Silsersee, St. Moritzersee, Silvaplanersee, Morteratschgletscher... Weiterlesen
20%
28.50 CHF 22.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 294. Nicht dargestellt. Kapitel: Inn, Silsersee, St. Moritzersee, Silvaplanersee, Morteratschgletscher, Wasserkraftwerke im Zillertal, Schwemmbach, Wörgler Bach, Brixentaler Ache, Mittelbergferner, Rettenbachferner, Hintertuxer Gletscher, Gepatschspeicher, Spitzingsee, Innkanal, Gepatschferner, Ötztaler Ache, Inn-Gletscher, Ebrach, Lago di Livigno, Egelsee, Hechtsee, Isen, Kranebitter Lohbach, Windauer Ache, Roseggletscher, Hintersteiner See, Zemmbach, Rott, Kieferbach, Vomper Bach, Rottauensee, Mattig, Stubaier Gletscher, Pitze, Pram, Weißache, Wattenbach, Attel, Brandenberger Ache, Rifflsee, Spöl, Stillup, Egglburger See, Antiesen, Kaiserbach, Weißenbach, Trisanna, Tschiervagletscher, Grabensee, Flaz, Höttinger Bach, Gurglbach, Pfrillsee, Simssee, Stimmersee, Weissbach, Geroldsbach, Mühlauer Bach, Buchsee, Moalandlsee, Morsbach, Melach, Mertsee, Lanser Bach, Persgletscher, Baggersee Rossau, Beverin, Längsee, Fernsteinsee, Zamser Bach, Aldranser Bach, Sistranser Bach, Bina, Fotscherbach, Ova dal Fuorn, Rochenbach, Obertrumer See, Mölssee, Schönach, Thiersee, Fallbach, Natterer See, Reintaler See, Sulzenauferner, Frauensee, Hartberg, Mühlsee, Großer Weiher, Weiherburgbach, Krummsee, Blaue Lacke, Schlitterer See, Rosanna, Herzsee, Berninabach, Berglsteiner See, Kleiner Weiher, Gerlosbach, Lej da Champfèr, Clemgia, Faggenbach, Schergenbach, Wildschönauer Ache, Weißlahnsee, Mölsbach, Mühlheimer Ache, Waldzeller Ache, Gurgler Ache. Auszug: Der Morteratschgletscher (rätoromanisch: Glatscher dal Morteratsch oder Vadret da Morteratsch) ist ein Alpen-Gletscher in der Schweizer Berninagruppe. Zusammen mit dem Persgletscher ist er mit einem Volumen von rund 1,2 Kubikkilometern der volumenstärkste Gletscher der Ostalpen. Seit Beginn der systematischen Beobachtungen im Jahr 1878 hat der Gletscher 2,2 Kilometer an Länge eingebüsst, er ist heute noch rund 6,4 Kilometer lang und damit der drittlängste Gletscher der Ostalpen, nach Pasterze und Gepatschferner in den österreichischen Alpen. Die beim Gletscherrückgang im Gletschervorfeld hinterlassenen Spuren gelten als typisch für die Alpen. Ein Gletscherlehrpfad erklärt an 20 Stationen Glaziologie, Geomorphologie und Vegetation. Entlang dieses Wanderweges stehen darüber hinaus Schilder zur Dokumentation des Gletscherrückgangs. Im Frühjahr führt eine Skiroute von der Diavolezza über den Gletscher. Der Bezeichnung Morteratsch liegt vermutlich die Schweizer Volkssage Die Jungfrau vom Morteratsch zu Grunde. Die reiche Bauerstochter Annetta und der Viehhüter Aratsch verliebten sich bei einem gesellschaftlichen Anlass auf einer Alp. Ihre Eltern aber verboten die Beziehung, es sei denn, Aratsch gelangte in nächster Zeit zu Reichtum, weshalb Aratsch im Ausland Soldat wurde. Vor Kummer starb die junge Frau, bevor er zurückkam. Daraufhin ritt er zu der Alp hinauf und liess sein Pferd in einen Schlund in den dahinterliegenden Gletscher springen. Der Geist des Mädchens trieb sich daraufhin öfter auf der Alp herum und die Sennen hörten sie klagen: "Mort Aratsch" (deutsch: Aratsch ist gestorben). Einer der Hütejungen akzeptierte die Erscheinung, worauf die Kühe mehr Milch gaben und es verunglückte kaum mehr ein Stück Vieh. Sein Nachfolger jedoch verwies den Geist der Annetta von der Alp, worauf er aus einem Gewitter heraus einen Fluch aussprach: "Schmaladida saja quaist' alp e sia pas-chüra!" (deutsch: Verflucht sei diese Alp). Danach verödeten die Wiesen und die Alp wurde aufg

Produktinformationen

Titel: Flusssystem Inn
Untertitel: Inn, Silsersee, St. Moritzersee, Silvaplanersee, Morteratschgletscher, Wasserkraftwerke im Zillertal, Antiesen, Schwemmbach, Liste von Zuflüssen des Inns, Hartbach, Gurtenbach, Wörgler Bach, Rettenbachferner, Brixentaler Ache
Editor:
EAN: 9781158979219
ISBN: 978-1-158-97921-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 435g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen