Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fluss in Oregon

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Columbia River, Rogue River, Klamath River, Crooked River, Little Blitzen River, Sandy Ri... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Columbia River, Rogue River, Klamath River, Crooked River, Little Blitzen River, Sandy River, Pistol River, Elk Creek, Winchuck River, Snake River, Deschutes River, Alsea River, Metolius River, Siuslaw River, Salmon River, Willamette River, Siletz River, Williamson River, Sprague River, Illinois River, Mohawk River, Powder River, Lewis and Clark River, Santiam River, Hood River, North Santiam River, South Santiam River, Klaskanine River, Youngs River, Wallooskee River, Skipanon River, Link River, Yaquina River, Nehalem River, Salmonberry River. Auszug: Der Columbia River ist ein 1.953 Kilometer langer Fluss im westlichen Nordamerika. Er ist der wasserreichste aller nordamerikanischen Flüsse, die in den Pazifischen Ozean münden. Mit seinem linken Nebenfluss, dem Snake River, zusammen hat er eine Länge von 2240 km. Sein Einzugsgebiet umfasst 668.217 km², wovon etwa 15 % innerhalb Kanadas liegen. Der Fluss ist nach dem Schiff Columbia Rediviva des US-amerikanischen Kapitäns Robert Gray benannt, der am 11. Mai 1792 als erster Weißer den Columbia River hinauffuhr. Gray reiste in den pazifischen Nordwesten, um mit Fellen zu handeln. Die Lewis-und-Clark-Expedition erreichte 1805 vom Osten auf dem Landweg die Mündung des Flusses. Der Columbia River wurde 1814 erstmals vollständig von David Thompson kartografiert. Ungefähr 85 % des Flusses verlaufen innerhalb der Vereinigten Staaten. Die Quelle des Columbia River liegt in der kanadischen Provinz British Columbia; er fließt durch den mittleren Osten des US-Bundesstaates Washington. Auf den letzten 480 Kilometer vor seiner Mündung bildet der Flusslauf die Grenze zwischen den US-Bundesstaaten Washington und Oregon. Das erweiterte Einzugsgebiet erstreckt sich über die Staaten Montana und Idaho. Bei Astoria mündet der Columbia in den Pazifik. Der Columbia ist der größte Fluss der Region Pazifischer Nordwesten. Er ist einer von drei Flüssen, die das System aus Küstengebirgen entlang der nordamerikanischen Pazifikküste durchbrechen, und stellt so eine Verbindung aus dem Inneren des Kontinents zur Küste her. Der rund 80 km lange Flussabschnitt durch die Kaskadenkette wird Columbia River Gorge genannt. An dieser Engstelle liegt auch der Bonneville-Staudamm. Mit einer Abflussmenge von etwa 7.500 m³/s im Jahresdurchschnitt ist der Columbia River der größte Fluss Nordamerikas, der in den Pazifischen Ozean mündet und der viertmächtigste Fluss in den Vereinigten Staaten; hinsichtlich der Größe des Einzugsgebietes liegt der Fluss an sechster und bezüglich der Länge an zwölfter Stelle. Di

Produktinformationen

Titel: Fluss in Oregon
Untertitel: Columbia River, Rogue River, Klamath River, Crooked River, Little Blitzen River, Sandy River, Pistol River, Elk Creek, Winchuck River, Snake River, Deschutes River, Alsea River, Metolius River, Siuslaw River, Salmon River
Editor:
EAN: 9781158982745
ISBN: 978-1-158-98274-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 145g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011