Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gott, Glück und Solidarität

  • Kartonierter Einband
  • 284 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Frage nach der Bedeutung religiöser Denkformen, ihrer ethischen Implikationen und praktisch-politischen Folgen ist heute eine ... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die Frage nach der Bedeutung religiöser Denkformen, ihrer ethischen Implikationen und praktisch-politischen Folgen ist heute eine der großen Herausforderungen für die Philosophie, die Theologie, die Kultur- und Sozialwissenschaften und die Politik. Die Studien dieses Bandes untersuchen Phänomene religiöser Praxis (Rituale) und Weltsicht sowie der institutionalisierten Reflexion der Rede von Gott (Theologie) aus unterschiedlichen Perspektiven und in Auseinandersetzung mit historischen und gegenwärtigen Deutungsmodellen. Der praktisch-ethische Aspekt führt zur Wiederaufnahme der Frage nach dem Guten Leben (Glück) und dem Zusammenleben der Menschen (Solidarität) in Kontexten konfliktträchtiger pluralistischer und hyperindividualistischer Gesellschaften der Moderne. Die Beiträge eröffnen einerseits religionsphilosophisch bedeutsame Einblicke in die Problematik von Menschenbildern, Weltanschauungen und Glaubenspraktiken und sind andererseits eine kritische Zeitdiagnose.

Autorentext

Florian Uhl ist seit 1990 Professor für Philosophie und Vorstand des Instituts für Philosophie der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz (KTU), von 1996 bis 2006 Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Religionsphilosophie, seitdem deren Erster Vizepräsident, Gastprofessuren an der Universität Innsbruck.



Klappentext

Die Frage nach der Bedeutung religiöser Denkformen, ihrer ethischen Implikationen und praktisch-politischen Folgen ist heute eine der großen Herausforderungen für die Philosophie, die Theologie, die Kultur- und Sozialwissenschaften und die Politik. Die Studien dieses Bandes untersuchen Phänomene religiöser Praxis (Rituale) und Weltsicht sowie der institutionalisierten Reflexion der Rede von Gott (Theologie) aus unterschiedlichen Perspektiven und in Auseinandersetzung mit historischen und gegenwärtigen Deutungsmodellen. Der praktisch-ethische Aspekt führt zur Wiederaufnahme der Frage nach dem Guten Leben (Glück) und dem Zusammenleben der Menschen (Solidarität) in Kontexten konfliktträchtiger pluralistischer und hyperindividualistischer Gesellschaften der Moderne. Die Beiträge eröffnen einerseits religionsphilosophisch bedeutsame Einblicke in die Problematik von Menschenbildern, Weltanschauungen und Glaubenspraktiken und sind andererseits eine kritische Zeitdiagnose.

Produktinformationen

Titel: Gott, Glück und Solidarität
Untertitel: Philosophische Spurensuche zwischen Religion und Gesellschaft
Autor:
EAN: 9783937262727
ISBN: 978-3-937262-72-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Parerga Verlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 284
Gewicht: 368g
Größe: H214mm x B136mm x T23mm
Veröffentlichung: 01.04.2010
Jahr: 2010