Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Streitkräfte Grossbritanniens und der Dominions im Ersten Weltkrieg

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,7, Universit... Weiterlesen
20%
15.50 CHF 12.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,7, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Historisches Institut), Veranstaltung: I.Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Durchführung des Schlieffen-Plans auf deutscher Seite und der Beginn der ersten deutschen Offensive im Westen beinhalteten die Invasion des neutralen Belgiens. Dieses Land stand zu diesem Zeitpunkt unter dem Schutz Großbritanniens, weil Belgien als eine Art "Puffer" fungieren sollte. Damit sollte verhindert werden, dass die deutschen Truppen einen Zugang zum Ärmelkanal bekommen und dadurch die Gefahr für die britischen Inseln weitaus größer geworden wäre und die Kontrolle der erstarkten deutschen Flotte weitaus schwieriger geworden wäre, als durch die Kontrolle und Blockade der deutschen Meereszugänge über die Nord- und Ostsee. Nach dem Einmarsch in Belgien erklärte Großbritannien am 4. August 1914 dem deutschen Reich den Krieg und begann sofort mit der Mobilmachung. Somit war also Großbritannien und der Rest des Britischen Empires in diesen I. Weltkrieg involviert.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Universität der Bundeswehr München (Historisches Institut), Veranstaltung: I.Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Durchführung des Schlieffen-Plans auf deutscher Seite und der Beginn der ersten deutschen Offensive im Westen beinhalteten die Invasion des neutralen Belgiens. Dieses Land stand zu diesem Zeitpunkt unter dem Schutz Großbritanniens, weil Belgien als eine Art "Puffer" fungieren sollte. Damit sollte verhindert werden, dass die deutschen Truppen einen Zugang zum Ärmelkanal bekommen und dadurch die Gefahr für die britischen Inseln weitaus größer geworden wäre und die Kontrolle der erstarkten deutschen Flotte weitaus schwieriger geworden wäre, als durch die Kontrolle und Blockade der deutschen Meereszugänge über die Nord- und Ostsee.Nach dem Einmarsch in Belgien erklärte Großbritannien am 4. August 1914 dem deutschen Reich den Krieg und begann sofort mit der Mobilmachung. Somit war also Großbritannien und der Rest des Britischen Empires in diesen I. Weltkrieg involviert.

Produktinformationen

Titel: Die Streitkräfte Grossbritanniens und der Dominions im Ersten Weltkrieg
Autor:
EAN: 9783640303885
ISBN: 978-3-640-30388-5
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H212mm x B144mm x T1mm
Jahr: 2009
Auflage: 2. Auflage.