Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mitarbeitermotivation in Sportunternehmen: Profifußball in der 2. Bundesliga

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Je... Weiterlesen
20%
49.50 CHF 39.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Veranstaltung: MBA - Sportmanagement - Personal, Sprache: Deutsch, Abstract: JEDER SIEBENTE ARBEITNEHMER ARBEITET OHNE LEIDENSCHAFT Dieses Ergebnis zeigte die neuste, seit 2001 jährlich veröffentlichte, repräsentative Engagement-Index-Umfrage des Beratungsunternehmens Gallup. Während dieser Studie wurden von Gallup im Jahr 2014 zwischen April und November in drei Erhebungszeiträumen 2034 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ab 18 Jahren befragt. Um den Grad der emotionalen Bindung der Arbeitnehmer und der Arbeitszufriedenheit der Arbeitnehmer zu ermitteln, wurden von dem Beratungsunternehmen Interviews per Telefon durchgeführt, deren Ablauf computergestützt festgelegt war. Während des Interviews sind 12 Fragen zum Thema Arbeitsplatz und Arbeitsumfeld gestellt worden. Gründe für dieses Ergebnis könnte ein Ignorieren der zentralen Bedürfnisse und Erwartungen der einzelnen Menschen bzw. Mitarbeiter sein. Die daraus resultierenden Folgen könnten unter anderem eine geringere Motivation der Arbeitnehmer sein. Bei 15 Prozent von 100 Mitarbeitern kann keine emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber nachgewiesen werden, was sich negativ auf die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auswirken kann. Die Gruppe der engagierten Arbeitnehmer mit einer hohen emotionalen Bindung liegt auch bei 15 Prozent und diese Gruppe der Arbeitnehmer ist somit bereit, sich gerne für ihren Arbeitgeber und dessen Bestrebungen einzusetzen. Geht man von einem Durchschnittsunternehmen aus, das 100 Mitarbeiter beschäftigt, sind das gerade einmal 15 Mitarbeiter. Die Mehrheit, nämlich die restlichen 70% der Mitarbeiter, weisen eine geringe emotionale Bindung ihrem Arbeitgeber gegenüber auf und erledigen lediglich das Nötigste, handeln nach Dienstanweisung und zeigen dabei keine Eigeninitiative. Für eine nicht zu unterschätzende Anzahl an Unternehmen stellt die emotionale Mitarbeiterbindung häufig eine große Bedeutung dar, derer sie sich nicht bewusst sind. Durch die inneren Kündigungen von Mitarbeitern und den damit verbundenen Produktivitätseinbußen ergeben sich enorme volkswirtschaftliche Nachteile, die sich, in Euro ausgedrückt, auf eine Summe zwischen 73 und 95 Milliarden Euro jährlich belaufen. [...]

Klappentext

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Veranstaltung: MBA - Sportmanagement - Personal, Sprache: Deutsch, Abstract: JEDER SIEBENTE ARBEITNEHMER ARBEITET OHNE LEIDENSCHAFT Dieses Ergebnis zeigte die neuste, seit 2001 jährlich veröffentlichte, repräsentative Engagement-Index-Umfrage des Beratungsunternehmens Gallup. Während dieser Studie wurden von Gallup im Jahr 2014 zwischen April und November in drei Erhebungszeiträumen 2034 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ab 18 Jahren befragt. Um den Grad der emotionalen Bindung der Arbeitnehmer und der Arbeitszufriedenheit der Arbeitnehmer zu ermitteln, wurden von dem Beratungsunternehmen Interviews per Telefon durchgeführt, deren Ablauf computergestützt festgelegt war. Während des Interviews sind 12 Fragen zum Thema Arbeitsplatz und Arbeitsumfeld gestellt worden. Gründe für dieses Ergebnis könnte ein Ignorieren der zentralen Bedürfnisse und Erwartungen der einzelnen Menschen bzw. Mitarbeiter sein. Die daraus resultierenden Folgen könnten unter anderem eine geringere Motivation der Arbeitnehmer sein. Bei 15 Prozent von 100 Mitarbeitern kann keine emotionale Bindung zu ihrem Arbeitgeber nachgewiesen werden, was sich negativ auf die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auswirken kann. Die Gruppe der engagierten Arbeitnehmer mit einer hohen emotionalen Bindung liegt auch bei 15 Prozent und diese Gruppe der Arbeitnehmer ist somit bereit, sich gerne für ihren Arbeitgeber und dessen Bestrebungen einzusetzen. Geht man von einem Durchschnittsunternehmen aus, das 100 Mitarbeiter beschäftigt, sind das gerade einmal 15 Mitarbeiter. Die Mehrheit, nämlich die restlichen 70% der Mitarbeiter, weisen eine geringe emotionale Bindung ihrem Arbeitgeber gegenüber auf und erledigen lediglich das Nötigste, handeln nach Dienstanweisung und zeigen dabei keine Eigeninitiative. Für eine nicht zu unterschätzende Anzahl an Unternehmen stellt die emotionale Mitarbeiterbindung häufig eine große Bedeutung dar, derer sie sich nicht bewusst sind. Durch die inneren Kündigungen von Mitarbeitern und den damit verbundenen Produktivitätseinbußen ergeben sich enorme volkswirtschaftliche Nachteile, die sich, in Euro ausgedrückt, auf eine Summe zwischen 73 und 95 Milliarden Euro jährlich belaufen. [...]

Produktinformationen

Titel: Mitarbeitermotivation in Sportunternehmen: Profifußball in der 2. Bundesliga
Untertitel: Gelten dieselben Motivationsinstrumente wie für Wirtschaftsunternehmen? Oder ist der sportliche Erfolg der Fußballmannschaft maßgebend?
Autor:
EAN: 9783668115026
ISBN: 978-3-668-11502-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 96g
Größe: H211mm x B152mm x T9mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage.