Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Sanierungsfeindlichkeit des deutschen Unternehmenssteuerrechts am Beispiel des Forderungsverzichts

  • Kartonierter Einband
  • 236 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Autor befasst sich mit den negativen steuerrechtlichen Auswirkung eines Forderungsverzichts bei der Sanierung von Unternehmen.... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Der Autor befasst sich mit den negativen steuerrechtlichen Auswirkung eines Forderungsverzichts bei der Sanierung von Unternehmen. Nach einer kurzen Darstellung der Grundlagen einer Sanierung und den einzelnen Sanierungsmaßnahmen, v.a. mit steuerrechtlichen Auswirkungen, wird die gesetzliche Regelung der Besteuerung des durch den Forderungsverzicht erzielten Gewinns (sog. Sanierungsgewinns) beleuchtet. Dabei wird die grundsätzliche Steuerbarkeit infrage gestellt sowie die derzeitige rechtliche Ausgestaltung aufgezeigt und kritisch hinterfragt. Anschließend werden detailliert die einzelnen Auswirkungen bei Verzichtendem und Unternehmen - abhängig von der Unternehmensform - dargestellt, auf die hier bestehenden Probleme wird hingewiesen. Jeweils gesondert behandelt werden die schenkungsteuerlichen Folgen sowie einige Sonderfälle des Verzichts (Verzicht auf die Pensionszusage, Verzicht mit Besserungsschein).

Produktinformationen

Titel: Die Sanierungsfeindlichkeit des deutschen Unternehmenssteuerrechts am Beispiel des Forderungsverzichts
Untertitel: Wirtschafts- und Steuerrecht 11
Autor:
EAN: 9783848722181
ISBN: 978-3-8487-2218-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 236
Gewicht: 362g
Größe: H226mm x B154mm x T22mm
Veröffentlichung: 25.09.2015
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage
Land: DE