Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Katalogbildfreiheit

  • Kartonierter Einband
  • 231 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Reproduktion ist das Wesen der Moderne (Roland Barthes). Die Erlebbarkeit von Kunst ist dadurch nicht mehr an einen Ort gebund... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Reproduktion ist das Wesen der Moderne (Roland Barthes). Die Erlebbarkeit von Kunst ist dadurch nicht mehr an einen Ort gebunden. Auf einigen Gebieten - insbesondere auf dem Gebiet der digitalen Photographie - ist es heute möglich, durch die Reproduktion einen Werkgenuss zu vermitteln, der dem Original entspricht, wenn nicht sogar übertrifft. Das Katalogbildprivileg des Paragraphen 58 UrhG, das die erlaubnis- und vergütungsfreie Abbildung von Kunstwerken zulässt, ist in seiner Weite rechtspolitisch umstritten. Erstmals wird hier die Regelung der Katalogbildfreiheit grundlegend aufgearbeitet und damit die Frage der zulässigen Abbildung von Kunstwerken in Praxis und Theorie eingeordnet. Gleichzeitig werden rechtsvergleichende Vorschläge zu einer wünschenswerten Weiterentwicklung dieser Privilegierung angeboten: Für eine umfangreiche Nutzung ist dem Urheber grundsätzlich ein Vergütungsanspruch einzuräumen. Der Autor ist als Rechtsanwalt und Spezialist für Kunst- und Stiftungsrecht in München mit den angesprochenen Fragestellungen in der täglichen Praxis beschäftigt. Er ist Autor der regelmäßig im Kunstmarkt und Feuilleton erscheinenden Kolumne zum Kunstrecht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie Autor zahlreicher weiterer Veröffentlichungen zum Kunst- und Stiftungsrecht.

Klappentext

Die durch die Umsetzung der Informationsrichtlinie der EU erforderlich gewordene Neuregelung des § 58 UrhG führte zu einer Erweiterung es gesetzlichen Rahmens der Katalogbildfreiheit. Das Katalogbildprivileg des § 58 UrhG war und ist in seiner Weite jedoch rechtspolitisch umstritten. Wo liegen die Grenzen einer vergütungsfreien Abbildung von Kunstwerken?

Produktinformationen

Titel: Die Katalogbildfreiheit
Untertitel: Die Regelungen in den Urheberrechtsgesetzen des deutschsprachigen Raumes
Autor:
EAN: 9783832921101
ISBN: 978-3-8329-2110-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 231
Gewicht: 358g
Größe: H226mm x B152mm x T17mm
Jahr: 2006
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften zum geistigen Eigentum und zum Wettbewerbsrecht"