Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Massenmobilisierung in der Revolution von 1848

  • Kartonierter Einband
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,7, West... Weiterlesen
20%
12.50 CHF 10.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Historisches Seminar), Veranstaltung: Die Revolution von 1848 in Ost und West, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dieser Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, auf welche Art die Bevölkerung Berlins vor und während der Aufstände und Auseinandersetzungen im März 1848 mobilisiert wurde. Wie konnte man das Volk erreichen in einer Zeit, in der die mündliche Verbreitung und Zeitungen die wenigen Mittel zur Mediation von Informationen waren? Dies konnte nur gelingen, wenn man alle vorhandenen Mittel, also auch Flugblätter und Hausanschläge, benutzte und gezielt einsetzte. Ein weiterer, extrem wichtiger Faktor zur Mobilisierung der Massen waren die Versammlungen, anfangs "Unter den Zelten" vor den Toren der Stadt, in den Tagen vor dem Ausbruch der Kämpfe vor allem auf dem Platz vor dem königlichen Schloss. Auf solchen Volksversammlungen konnte die Bevölkerung informiert, allerdings auch stark beeinflusst und aufgewiegelt werden. Den Versammlungen "Unter den Zelten" folgten oftmals gemeinsame Demonstrationen zurück in die Stadtmauern. Diese beiden Aspekte sollen genauer untersucht und beleuchtet werden. Dazu ist es notwendig, in einem ersten Teil auf die Lebensbedingungen der Bevölkerung im so genannten Vormärz einzugehen, und in einem zweiten Teil den Hergang der Revolution zu schildern, nicht ohne hier schon auf den Aspekt der Massenmobilisierung abzuheben. In einem dritten Teil soll dann genauer auf die Mittel der Revolutionäre eingegangen werden. Um der Frage nach der Mobilisierung der Massen nachzugehen, werden verschiedene Quellen und Autoren herangezogen werden: Zur Beschreibung der Situation in Berlin wird hauptsächlich das Werk "Berlin 1848" von Rüdiger Hachtmann verwendet werden, die Primärquellen von Paul Boer

Produktinformationen

Titel: Massenmobilisierung in der Revolution von 1848
Autor:
EAN: 9783640543779
ISBN: 978-3-640-54377-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H210mm x B148mm x T1mm
Jahr: 2010
Auflage: 3. Auflage