Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kranke Ehre?

  • Fester Einband
  • 376 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Florian Kühnel untersucht den gesellschaftlichen Umgang mit Adelssuiziden im 18. und frühen 19. Jahrhundert und fragt nach kollekt... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Florian Kühnel untersucht den gesellschaftlichen Umgang mit Adelssuiziden im 18. und frühen 19. Jahrhundert und fragt nach kollektiven Wahrnehmungs- und Deutungsmustern. So erhellt er nicht nur die Motive und die Bedeutung der Ehre für den frühneuzeitlichen Adel, sondern schließt davon auch auf den Wandel der Adligkeit im Übergang zur Moderne: Aus welchen Gründen töteten sich Adlige um 1800 und was sagt das über ihr adliges Selbstverständnis aus?

Autorentext

Florian Kühnel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenshcaften der Humboldt-Universität zu Berlin



Klappentext

Hatten adlige Selbsttötungen in der Frühen Neuzeit ihre Ursache in einer krankhaften Ehrfixierung des Adels oder handelt es sich dabei um eine kritische Zuschreibung von außen? Florian Kühnel untersucht ausgehend von archivalischen wie publizistischen Quellen den gesellschaftlichen Umgang mit Adelssuiziden im 18. und frühen 19. Jahrhundert und fragt nach kollektiven Wahrnehmungs- und Deutungsmustern. So erhellt er nicht nur die Suizidmotive und die Bedeutung der Ehre für den frühneuzeitlichen Adel, sondern schließt davon auch auf den Wandel der Adligkeit im Übergang zur Moderne: Aus welchen Gründen töteten sich Adlige um 1800 und was sagt das über ihr adliges Selbstverständnis aus?



Zusammenfassung
"ein gelungenes, wenn nicht beeindruckendes Beispiel für eine historisch-anthropologisch inspirierte Mikrogeschichte" Peter Burschel

Produktinformationen

Titel: Kranke Ehre?
Untertitel: Adlige Selbsttötung im Übergang zur Moderne
Autor:
EAN: 9783486723410
ISBN: 978-3-486-72341-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, de Oldenbourg
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 376
Gewicht: 589g
Größe: H216mm x B151mm x T27mm
Jahr: 2013