Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die "trigger mechanisms" für die Ausübung der Gerichtsbarkeit des Internationalen Strafgerichtshofs (Art. 13 IStGH-Statut)

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Jura - Strafprozessrecht, Kriminologie, Strafvollzug, Note: 11, Westfälische Wilhel... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Jura - Strafprozessrecht, Kriminologie, Strafvollzug, Note: 11, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit den sog. "trigger mechanisms" des Internationalen Strafgerichtshofs (Art. 13 IStGH-Statut). Nach einer kurzen Einleitung (A), in der der IStGH als Institution vorgestellt wird, werden die allgemeinen Zuständigkeitsvoraussetzungen des Gerichts erläutert (B). Im Anschluss wird auf alle drei Auslösemechanismen eingegangen (C). Es wird die jeweilige Funktionsweise der einzelnen "trigger mechanisms" erklärt und ihre Funktionalität bewertet. Zudem werden die bisherigen Verfahren des IStGHs vorgestellt und den trigger mechanisms zugeordnet.

Produktinformationen

Titel: Die "trigger mechanisms" für die Ausübung der Gerichtsbarkeit des Internationalen Strafgerichtshofs (Art. 13 IStGH-Statut)
Autor:
EAN: 9783668547674
ISBN: 978-3-668-54767-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Strafrecht
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: 91g
Größe: H213mm x B146mm x T7mm
Jahr: 2017