Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Stellung der A-, B- und C-reorganizations im US-amerikanischen Steuerrecht und ihre Pendants im deutschen (Umwandlungs-)Steuerrecht

  • Kartonierter Einband
  • 646 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Umwandlungssteuerrecht ( reorganization provisions ) besitzt in den USA trotz seiner enormen Komplexität einen hohen Stellenwe... Weiterlesen
20%
162.00 CHF 129.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Umwandlungssteuerrecht ( reorganization provisions ) besitzt in den USA trotz seiner enormen Komplexität einen hohen Stellenwert, was insbesondere darauf zurückzuführen ist, dass bestimmte Unternehmenserwerbe steuerneutral durchgeführt werden können ( acquisitive reorganizations ). Da mittlerweile vermehrt deutsche Unternehmen in die USA expandieren, gewinnt das US-amerikanische (Umwandlungs-)Steuerrecht zunehmend auch für deutsche Investoren an Bedeutung. Die Arbeit nimmt dies zum Anlass, die in der Praxis am häufigsten anzutreffenden acquisitive reorganizations in Form der A-, B- und C-reorganization dem jeweiligen deutschen Pendant gegenüberzustellen und zu untersuchen, wie die entsprechenden Vorschriften in das jeweilige Steuerrecht eingebettet sind und auf welche Art und Weise bzw. mit welcher steuersystematischen Rechtfertigung diese Umwandlungs- bzw. Erwerbsformen steuerneutral durchgeführt werden. Die Arbeit zeigt, dass trotz zahlreicher Unterschiede beide Rechtsordnungen zum Teil identische Probleme zu bewältigen haben und diese mit vergleichbaren Mitteln zu lösen suchen.

Autorentext
Der Autor: Florian Huber, geboren 1972, absolvierte die Studiengänge Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hannover. Nach Abschluss des LL.M.-Studienganges International Taxation an der New York University nahm er das Promotionsstudium an der Universität Osnabrück auf. Von 2003 bis 2006 war er als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main tätig. Seit 2006 arbeitet er in einer internationalen Rechtsanwaltskanzlei in München.

Klappentext

Das Umwandlungssteuerrecht (reorganization provisions) besitzt in den USA trotz seiner enormen Komplexität einen hohen Stellenwert, was insbesondere darauf zurückzuführen ist, dass bestimmte Unternehmenserwerbe steuerneutral durchgeführt werden können (acquisitive reorganizations). Da mittlerweile vermehrt deutsche Unternehmen in die USA expandieren, gewinnt das US-amerikanische (Umwandlungs-)Steuerrecht zunehmend auch für deutsche Investoren an Bedeutung. Die Arbeit nimmt dies zum Anlass, die in der Praxis am häufigsten anzutreffenden acquisitive reorganizations in Form der A-, B- und C-reorganization dem jeweiligen deutschen Pendant gegenüberzustellen und zu untersuchen, wie die entsprechenden Vorschriften in das jeweilige Steuerrecht eingebettet sind und auf welche Art und Weise bzw. mit welcher steuersystematischen Rechtfertigung diese Umwandlungs- bzw. Erwerbsformen steuerneutral durchgeführt werden. Die Arbeit zeigt, dass trotz zahlreicher Unterschiede beide Rechtsordnungen zum Teil identische Probleme zu bewältigen haben und diese mit vergleichbaren Mitteln zu lösen suchen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: US-amerikanisches (Umwandlungs-)Steuerrecht - Deutsches (Umwandlungs-)Steuerrecht - Steuerrechtliche und steuersystematische Rahmenbedingungen in den USA und Deutschland - Grundzüge der Besteuerung von US-corporations - US-reorganizations (A-, B-, C-reorganization, Triangular Mergers) und ihre Pendants im deutschen Steuerrecht.

Produktinformationen

Titel: Die Stellung der A-, B- und C-reorganizations im US-amerikanischen Steuerrecht und ihre Pendants im deutschen (Umwandlungs-)Steuerrecht
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631573822
ISBN: 978-3-631-57382-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 646
Gewicht: 846g
Größe: H211mm x B156mm x T40mm
Jahr: 2007
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"