Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der strafrechtliche Schutz des Rechts am eigenen Bild (§ 201a StGB)

  • Kartonierter Einband
  • 258 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wer einen Blick in einschlägige Boulevard-Medien wirft, wird erschlagen von Bildern bekannter und unbekannter Personen in ihrem Pr... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Wer einen Blick in einschlägige Boulevard-Medien wirft, wird erschlagen von Bildern bekannter und unbekannter Personen in ihrem Privatbereich. Unabhängig von einer moralischen oder rechtlichen Bewertung wird hieran eines deutlich: Es scheint ein besonderes Interesse daran zu bestehen, Einblicke in das Privatleben Dritter zu erhalten. Einleitend mit einer Erörterung der historischen Entwicklung des Bildnisschutzes in Deutschland stellt diese Abhandlung den Schutz des Rechts am eigenen Bild vor dem Hintergrund der Einführung des 201a StGB dar. Ziel der Untersuchung ist zu ergründen, ob hinsichtlich der Ausweitung des Bildnisschutzes - neben dem bereits bestehenden zivil- und strafrechtlichen Schutz außerhalb des Kernstrafrechts - ein zusätzliches Pönalisierungserfordernis vorliegt und ob die Ausgestaltung des 201a StGB zu überzeugen vermag.

Autorentext

Florian Hengst, geboren 1976, studierte von 1997 bis 2002 Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin und absolvierte von 2002 bis 2004 den juristischen Vorbereitungsdienst im Bezirk des Kammergerichts Berlin. Gegenwärtig ist er Sachgebietsleiter in der Berliner Finanzverwaltung.



Inhalt

Inhalt: Zivil- und strafrechtlicher Bildnisschutz nach dem Kunsturhebergesetz und Stellung des Bildnisschutzes im Rahmen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts - Die historische Entwicklung des Bildnisschutzes - Inhalt und Grenzen des Kunsturhebergesetzes - Schranken des Bildnisschutzes im Kunsturhebergesetz - Die Entscheidung «Caroline von Monaco» des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 24. Juni 2004 - Das Recht am eigenen Bild als besonderes Persönlichkeitsrecht - Das zivilrechtliche allgemeine Persönlichkeitsrecht - Das verfassungsrechtliche allgemeine Persönlichkeitsrecht - Strafrechtliche Folgen einer Rechtsverletzung nach dem Kunsturhebergesetz (§ 33 KunstUrhG) - Strafrechtlicher Bildnisschutz nach § 201a StGB.

Produktinformationen

Titel: Der strafrechtliche Schutz des Rechts am eigenen Bild (§ 201a StGB)
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631623848
ISBN: 978-3-631-62384-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Peter Lang
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 258
Gewicht: 346g
Größe: H212mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2012
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"