Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Video On Demand (VoD) - Wartungsarbeiten Weitere Informationen

Aufgrund Wartungsarbeiten ist der Streaming Dienst des Video-on-Demand-Angebots zur Zeit nicht verfügbar. Besten Dank für Ihr Verständnis.

schliessen

Konversation, Galanterie und Abenteuer

  • Fester Einband
  • 496 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Frühe Neuzeit hat in den Geschichts- und Kulturwissenschaften ein eigenes Profil gewonnen. Die Buchreihe Frühe Neuzeit dient d... Weiterlesen
20%
196.00 CHF 156.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Frühe Neuzeit hat in den Geschichts- und Kulturwissenschaften ein eigenes Profil gewonnen. Die Buchreihe Frühe Neuzeit dient der Grundlagenforschung in Gestalt von Editionen, Monographien und Sammelbänden. Sie strebt nicht die großräumige Überschau an, die vorschnelle Synthese oder prätentiöse Konstruktion, sondern nimmt den Umweg über die Arbeit am Detail und die Erkundung verschütteter Traditionszusammenhänge. Ein besonderer Akzent liegt auf Untersuchungen, welche die Grenzen der Fachdisziplin überschreiten.

Um 1700 verbreitet sich von Frankreich aus das Ideal des Galanten als stilistisches und ethisches Leitmodell in Europa. Dabei dient vor allem der Roman als Schule eleganter Lebensart. Die komparatistische Studie versteht sich als Baustein zu einer Kulturgeschichte des Galanten. Ausführlich wird die Aufnahme des "galanten Diskurses" in der deutschen Erzählprosa nachgezeichnet: von den französischen Quellen (Scudéry) über Autoren wie Bohse und Hunold bis zu Weiterführungen bei Christoph Martin Wieland. So entsteht ein Gesamtbild des "romanesken Erzählens" im 18. Jahrhundert.

Autorentext

Florian Gelzer, Universität Bern, Schweiz.



Zusammenfassung
"Überhaupt sind historischer Sinn, stupende Textkenntnis und subtile Interpretationsfähigkeit wesentliche Vorzüge dieser angenehm zu lesenden Arbeit, die bei einer anhaltenden Konjunktur der Galanterie-Forschung zum Standardwerk werden dürfte." Rüdiger Singer in: Monatshefte 1/2010 "Hier liegt also eine Pionierarbeit vor, die auf weitere Forschungen unbedingt hoffen lässt! Katja Barthel in: KULT_online 18/2009 "Die instruktive und gründliche Arbeit eröffnet abseits der These von der Verbürgerlichung des Romans einen perspektiven- und beispielreichen Blick auf das galante Erzählen." Philip Ajouri in: Germanistik 3-4/2008

Produktinformationen

Titel: Konversation, Galanterie und Abenteuer
Untertitel: Romaneskes Erzählen zwischen Thomasius und Wieland
Autor:
EAN: 9783484366251
ISBN: 978-3-484-36625-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 496
Gewicht: 970g
Größe: H230mm x B155mm x T39mm
Jahr: 2007
Auflage: Reprint. Reprint 2011

Weitere Produkte aus der Reihe "Frühe Neuzeit"