Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

2012 Keine Panik

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Fernsehen, in Zeitungen, im Radio, im Internet: Überall hört und liest man, was der Menschheit 2012 bevorsteht. Am 21. Dezember... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Im Fernsehen, in Zeitungen, im Radio, im Internet: Überall hört und liest man, was der Menschheit 2012 bevorsteht. Am 21. Dezember 2012 geht die Welt unter. An diesem Tag endet der Kalender der Maya. Ein Sonnensturm wird Chaos und Zerstörung anrichten. Ein Polsprung lässt die Erdachse kippen. Außergewöhnliche planetare Konstellationen lösen Erdbeben und Vulkanausbrüche aus. Die Erde wird mit einem Planeten zusammenstoßen. Die alten Völker und Propheten haben das Ende der Welt vorhergesehen. Auch die Wissenschaft ist über die kommenden Katastrophen informiert, doch sie verschweigt das Ende der Welt. 2012 ist das Schicksalsjahr der Erde. Blödsinn. Die Welt wird 2012 natürlich nicht untergehen. Alle die furchterregenden Untergangsszenarien haben nichts mit der Realität zu tun. Sie werden von Leuten verbreitet, die mit der Angst vor dem Untergang Geld verdienen wollen. Ihre Behauptungen lassen sich jedoch leicht widerlegen. Alles, was man braucht, ist kritisches und logisches Denken. In diesem Buch stellt der Astronom, Wissenschaftsautor und -blogger (Astrodicticum simplex) Florian Freistetter die Weltuntergangstheorien für das Jahr 2012 vor und zerlegt sie Stück für Stück. Egal ob Synchronisationsstrahl, Sonnensturm, Supervulkan, Polsprung, Planetenreihe, Planet X, Erdbeben oder Bewusstseinssprung: Der Autor untersucht jede Behauptung der Weltuntergangspropheten und erklärt für Laien verständlich, warum an den Szenarien nicht das Geringste dran ist. Zugleich vermittelt das Buch auf unterhaltsame Art das physikalisch-astronomische Grundlagenwissen, mit dem am Ende jeder selbst zu dem Schluss kommen kann, dass der Weltuntergang 2012 nicht stattfinden wird.

Autorentext
Florian Freistetter hat an der Universität Wien Astronomie studiert. Seine Doktorarbeit schrieb er über Asteroiden, die mit der Erde kollidieren, später untersuchte er die Stabilität von Planetensystemen. 2005 verließ er Wien und hat danach an der Universitätssternwarte Jena und dem Astronomischen Rechen-Institut der Universität Heidelberg gearbeitet. 2008 rief er das Astronomie- Blog Astrodicticum simplex ins Leben, das mittlerweile zu den meistgelesenen Wissenschaftsblogs in deutscher Sprache gehört. Heute lebt und arbeitet er in Jena als Wissenschaftsautor.

Klappentext

Im Fernsehen, in Zeitungen, im Radio, im Internet: Überall hört und liest man, was der Menschheit 2012 bevorsteht. Am 21. Dezember 2012 geht die Welt unter. An diesem Tag endet der Kalender der Maya. Ein Sonnensturm wird Chaos und Zerstörung anrichten. Ein Polsprung lässt die Erdachse kippen. Außergewöhnliche planetare Konstellationen lösen Erdbeben und Vulkanausbrüche aus. Die Erde wird mit einem Planeten zusammenstoßen. Die alten Völker und Propheten haben das Ende der Welt vorhergesehen. Auch die Wissenschaft ist über die kommenden Katastrophen informiert, doch sie verschweigt das Ende der Welt. 2012 ist das Schicksalsjahr der Erde. Blödsinn. Die Welt wird 2012 natürlich nicht untergehen. Alle die furchterregenden Untergangsszenarien haben nichts mit der Realität zu tun. Sie werden von Leuten verbreitet, die mit der Angst vor dem Untergang Geld verdienen wollen. Ihre Behauptungen lassen sich jedoch leicht widerlegen. Alles, was man braucht, ist kritisches und logisches Denken. In diesem Buch stellt der Astronom, Wissenschaftsautor und -blogger (Astrodicticum simplex) Florian Freistetter die Weltuntergangstheorien für das Jahr 2012 vor und zerlegt sie Stück für Stück. Egal ob Synchronisationsstrahl, Sonnensturm, Supervulkan, Polsprung, Planetenreihe, Planet X, Erdbeben oder Bewusstseinssprung: Der Autor untersucht jede Behauptung der "Weltuntergangspropheten" und erklärt für Laien verständlich, warum an den Szenarien nicht das Geringste dran ist. Zugleich vermittelt das Buch auf unterhaltsame Art das physikalisch-astronomische Grundlagenwissen, mit dem am Ende jeder selbst zu dem Schluss kommen kann, dass der Weltuntergang 2012 nicht stattfinden wird.

Produktinformationen

Titel: 2012 Keine Panik
Untertitel: Mit einem Vorwort der Science Busters
Autor:
EAN: 9783940970381
ISBN: 978-3-940970-38-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: JMB
Genre: Astronomie
Anzahl Seiten: 180
Jahr: 2012
Auflage: 3. Aufl.
Land: DE