Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ich könnte das nicht

  • Kartonierter Einband
  • 255 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(4) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)
powered by 
Leseprobe
Leben und Sterben im Hospiz - aus der Sicht einer jungen Frau Was verschlägt eine gesunde 20-Jährige, die gerade von der Schule ko... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Leben und Sterben im Hospiz - aus der Sicht einer jungen Frau Was verschlägt eine gesunde 20-Jährige, die gerade von der Schule kommt, in ein Sterbehospiz? Sie macht ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jeder kann sich unter einem Hospiz etwas vorstellen, aber niemand setzt sich damit auseinander, wenn er nicht muss. Denn für die Menschen dort gibt es keine Hoffnung auf Heilung mehr. Und wer sich entscheidet, dort zu arbeiten, wie Florentine Degen, muss sich mit dem Tod arrangieren. Er gehört zum Alltag. Der einfachste Weg: Distanz aufbauen. Aber genau das will sie nicht. Sie will den Menschen nahe sein. Auch wenn sie dabei auf Widerstände stößt. Und sie muss darüber schreiben, um einen klaren Kopf zu behalten. Denn dass Hoffnungslosigkeit auch befreiend sein kann, ist nur einer der Widersprüche, denen sie sich tagtäglich stellen muss.

»Florentine Degen ist [...] zu bewundern für ein Jahr des Durchhaltens, ihre Fürsorge und ihre Kraft. [...] Ein würdiges Porträt, trotz oder gerade wegen unwürdiger Zustände.«

Autorentext
Florentine Degen, geboren 1989 in Siegburg, machte nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Hospiz. Seit Kurzem studiert sie in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie schreibt, seit sie denken kann. »Ich könnte das nicht« ist ihr erstes Buch.

Klappentext

Leben und Sterben im Hospiz - aus der Sicht einer jungen Frau Was verschlägt eine gesunde 20-Jährige, die gerade von der Schule kommt, in ein Sterbehospiz? Sie macht ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jeder kann sich unter einem Hospiz etwas vorstellen, aber niemand setzt sich damit auseinander, wenn er nicht muss. Denn für die Menschen dort gibt es keine Hoffnung auf Heilung mehr. Und wer sich entscheidet, dort zu arbeiten, wie Florentine Degen, muss sich mit dem Tod arrangieren. Er gehört zum Alltag. Der einfachste Weg: Distanz aufbauen. Aber genau das will sie nicht. Sie will den Menschen nahe sein. Auch wenn sie dabei auf Widerstände stößt. Und sie muss darüber schreiben, um einen klaren Kopf zu behalten. Denn dass Hoffnungslosigkeit auch befreiend sein kann, ist nur einer der Widersprüche, denen sie sich tagtäglich stellen muss.



Zusammenfassung
Leben und Sterben im Hospiz aus der Sicht einer jungen Frau Was verschlägt eine gesunde 20-Jährige, die gerade von der Schule kommt, in ein Sterbehospiz? Sie macht ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jeder kann sich unter einem Hospiz etwas vorstellen, aber niemand setzt sich damit auseinander, wenn er nicht muss. Denn für die Menschen dort gibt es keine Hoffnung auf Heilung mehr. Und wer sich entscheidet, dort zu arbeiten, wie Florentine Degen, muss sich mit dem Tod arrangieren. Er gehört zum Alltag. Der einfachste Weg: Distanz aufbauen. Aber genau das will sie nicht. Sie will den Menschen nahe sein. Auch wenn sie dabei auf Widerstände stößt. Und sie muss darüber schreiben, um einen klaren Kopf zu behalten. Denn dass Hoffnungslosigkeit auch befreiend sein kann, ist nur einer der Widersprüche, denen sie sich tagtäglich stellen muss.

Leseprobe
"'Die Schwestern, die dort arbeiten, müssen doch alle einen Ratsch haben', bekam ich zu hören. 'Wie sonst sollen sie die Arbeit aushalten?' Oder: 'Ich könnte das nicht.' Immer wieder dieses 'Ich könnte das nicht!' Es klang wie eine Herausforderung. An einem Ort, wo der Tod akzeptiert wird, kann es doch nicht so schlimm sein! Oder? Ich wollte es wissen."

Produktinformationen

Titel: Ich könnte das nicht
Untertitel: Mein Jahr im Hospiz
Autor:
EAN: 9783462043419
ISBN: 978-3-462-04341-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Kiepenheuer & Witsch GmbH
Anzahl Seiten: 255
Gewicht: 195g
Größe: H192mm x B127mm x T18mm
Veröffentlichung: 07.10.2011
Jahr: 2011
Auflage: Neuauflage
Land: DE