Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Narrativ westlicher Medien anhand der Annexion der Krim durch Russland

  • Kartonierter Einband
  • 68 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Akademische Arbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 2,0, Universität Witten/Herdecke, Spra... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 2,0, Universität Witten/Herdecke, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der im Frühjahr 2014 von Russland annektierten Krim. Es wird hierbei zweierlei versucht zu beantworten: Zum einen werden die Wahrnehmungen der Krim-Bewohner untersucht und mit denen der Medien verglichen. Untersucht wird hierbei, ob es so etwas wie eine Diskrepanz zwischen der veröffentlichten Meinung der Medien und der Haltung der Krim-Bewohner gibt. Zum anderen wird eine Analyse der Magazine Der Spiegel und The Guardian durchgeführt. Untersucht wird, inwiefern die Magazine die Angliederung der Krim eingeordnet haben und ob es möglicherweise so etwas wie ein gemeinsames Narrativ der beiden Magazine gibt. Als wissenschaftliche Grundlage wurden hierfür eine Vielzahl von Artikeln aus der Zeit der "Krimkrise" ausgewertet.

Produktinformationen

Titel: Das Narrativ westlicher Medien anhand der Annexion der Krim durch Russland
Autor:
EAN: 9783668838413
ISBN: 978-3-668-83841-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 68
Gewicht: 111g
Größe: H210mm x B148mm x T5mm
Jahr: 2018