Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Finanzwissenschaftler

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Joseph E. Stiglitz, Hans-Werner Sinn, Gerhard Fels, Karl Walker, Bert Rürup, Robert ... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Kapitel: Joseph E. Stiglitz, Hans-Werner Sinn, Gerhard Fels, Karl Walker, Bert Rürup, Robert Skidelsky, Fritz Karl Mann, Günter Schmölders, Emiel van Lennep, Karl Bräuer, Seppo Honkapohja, Helmut Seitz, Karl-Heinrich Hansmeyer, Wilhelm Bickel, Clemens Fuest, Bengt-Arne Wickström, Salvatore Barbaro, Bernd Rudolph, Richard Musgrave, Bernd Raffelhüschen, Laszlo Goerke, Hans-Peter Burghof, Dietrich Dickertmann, Günther Moewes, Edgar Feichtner, Klaus Schäfer, Guido Reger, Agustín Carstens, Heinz Grossekettler, Jozef Makúch, Reinhard Schmidt, Rolf Peffekoven, Sabine Meck, Thorsten Polleit, Markus Achatz, Charles B. Blankart, Mervyn Allister King, Ulf Lassen, Manfred Weber, Dirk Krüger, Samuel Paul Altmann, Eberhard Wille, Armin Holicki, Lore Kullmer, Gerald Pilz, Alfons J. Weichenrieder, Alfred Bund, Arnold Harberger, Werner Pommerehne. Auszug: Hans-Werner Sinn (* 7. März 1948 in Brake, Westfalen) ist ein deutscher Ökonom und Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. Er hat mehrere Sachbücher zu wirtschaftspolitischen Fragestellungen verfasst. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (Westfalen) von 1967 bis 1972 wechselte Sinn an die Universität Mannheim, an der er 1978 promoviert wurde und sich 1983 habilitierte. Seit 1984 ist Sinn Professor für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er war zwei Jahre lang Professor an der University of Western Ontario in Kanada. Als Gastprofessor war er an der London School of Economics sowie an den Universitäten Bergen, Stanford, Princeton und Jerusalem tätig. Er hielt als bislang einziger Deutscher die Yrjö Jahnsson Lectures in Helsinki und die Tinbergen Lectures in Amsterdam. Seit 1988 ist Sinn Honorarprofessor an der Universität Wien. Von 1997 bis 2000 war Sinn Vorsitzender des Vereins für Socialpolitik und zwischen 2006 und 2009 Präsident des International Institute of Public Finance, des Weltverbandes der Finanzwissenschaftler. Außerdem ist Sinn Fellow des National Bureau of Economic Research in Cambridge (USA). Seit Februar 1999 ist Sinn Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. Unter seiner Leitung wurde das ifo Institut zum Januar 2010 von einer Serviceeinrichtung (Einrichtung, die überwiegend wissenschaftliche Infrastrukturaufgaben wahrnimmt) rückumgewandelt zur Forschungseinrichtung (überwiegend forschende Einrichtung). Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK) folgte mit der Entscheidung zur Rückumwandlung des Instituts einer Empfehlung des Senats der Leibniz-Gemeinschaft, der dem ifo Institut hervorragende Arbeit in der Forschung und Politikberatung bescheinigt hatte. Beobachter sehen in der Einstufung des ifo Instituts als Forschungseinrichtung einen Verdienst Sinns. Sinn war von 2000 bis 2010 Aufsichtsrat

Produktinformationen

Titel: Finanzwissenschaftler
Untertitel: Joseph E. Stiglitz, Hans-Werner Sinn, Gerhard Fels, Karl Walker, Bert Rürup, Robert Skidelsky, Fritz Karl Mann, Günter Schmölders, Emiel van Lennep, Karl Bräuer, Seppo Honkapohja, Helmut Seitz, Karl-Heinrich Hansmeyer, Wilhelm Bickel
Editor:
EAN: 9781158974009
ISBN: 978-1-158-97400-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 181g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011