Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dreamworks SKG: Traumfabrik im digitalen Zeitalter

  • Kartonierter Einband
  • 216 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goe... Weiterlesen
20%
47.90 CHF 38.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Gesellschaftswissenschaften, Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Als im Herbst 1994 Steven Spielberg, Jeffrey Katzenberg und David Geffen bei einer Pressekonferenz die Gründung eines gemeinsamen Medienunternehmens bekanntgaben, reagierte die amerikanische Presse mit Begeisterung und verkündete eine Neubelebung der Medienbranche. Die International Herald Tribune prognostizierte, daß diese Troika der Branche einen seismischen Schock verpassen würde. Der Wall Street Journal sprach von einem Dream Team , das die in Hollywood herrschenden Studios herausfordern und eine neue Dynamik in den Konkurrenzkampf bringen würde. Die hohen Erwartungen an das Trio beruhen auf ihren bisherigen Erfolgen: - Steven Spielberg gilt als der populärste Filmregisseur und Produzent der letzten zwanzig Jahre. Im Laufe seiner Hollywood-Karriere stellte er mit Filmen wie Jaws, E.T. und zuletzt Jurassic Park stets neue Kinokassenrekorde auf. - Der ehemalige Disney-Manager Jeffrey Katzenberg zählt zu den ehrgeizigsten und kompetentesten Studio-Managern Hollywoods. Der Erfolg des Disney-Zeichentrickfilms The Lion King und die Revitalisierung der Animationsabteilung des Walt Disney-Studios wird vor allem ihm zugerechnet. Zusammen mit dem Disney-Chef Michael Eisner baute Katzenberg das Disney-Studio zu einem der bedeutendsten Medienkonzerne aus. - David Geffen erwarb sich mit der Betreuung von Interpreten und Gruppen wie Bob Dylan, James Brown bis hin zu Guns N Roses und Nirvana den Ruf, einer der einflußreichsten Männer der Musikbranche zu sein. Als Grund für den Zusammenschluß gaben die drei Hollywood-Insider an, daß es wieder Zeit sei, Filme mit Leidenschaft und nicht mit Kalkül zu machen und mehr Geld in junge Talente zu investieren anstatt in kreativitätsfeindliche Bürokratien. Aufgrund dieser Ankündigungen wurde das neue Unternehmen von Spielberg, Katzenberg und Geffen zu einem kreativen Gegenpol zu den großen Hollywood-Studios stilisiert, die ausschließlich zu global operierenden Medienkonzernen mit großen Verwaltungsapparaten gehören. Wenige Monate nach der Ankündigung ihrer Partnerschaft wurde der Name des gemeinsamen Medienunternehmens bekanntgegeben: DreamWorks SKG. Die Initialen SKG sollten noch einmal verdeutlichen, daß hinter diesem Medienkonzern, der die Bereiche Film, Fernsehen, Musik und neue interaktive Medien umfassen würde, die Medienkenner Spielberg, Katzenberg und Geffen stehen. Ein Kapitalvolumen in Höhe von zwei Milliarden Dollar und Allianzen mit erstrangigen Geschäftspartnern demonstrierten die Bedeutung der drei Gründer von DreamWorks SKG und festigten den Glauben an den Erfolg dieses neuen multi-medialen Unternehmens. Die ersten Produkte von DreamWorks SKG kamen erst im Jahre 1996 auf den Markt. Sie erfüllten bei weitem nicht die Erwartungen, die man sich von diesem Unternehmen und seinen kreativen Machern versprach. Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit den Strategien, die DreamWorks SKG verfolgte, um ein neues Medienunternehmen aufzubauen. Die Analyse der Strategien soll auch die allgemeinen Strukturen und Entwicklungen des amerikanischen Medienmarkts der neunziger Jahre reflektieren. Gang der Untersuchung: Der erste Abschnitt dieser Arbeit skizziert die Veränderungen in Hollywood seit den vierziger Jahren und beschreibt die Karrieren von Steven Spielberg, Jeffrey Katzenberg und David Geffen. Hierbei soll verdeutlicht werden in welchen Bereichen sie tätig waren und mit welchen Strategien sie sich erfolgreich durchsetzen konnten. Eine der wichtigen Komponenten dieses Abschnitts ist die Schilderung des Aufbaus eines sozialen Netzwerks innerhalb der Industrie. Von diesen Kontakten konnten sie beim Aufbau von ...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Als im Herbst 1994 Steven Spielberg, Jeffrey Katzenberg und David Geffen bei einer Pressekonferenz die Gründung eines gemeinsamen Medienunternehmens bekanntgaben, reagierte die amerikanische Presse mit Begeisterung und verkündete eine Neubelebung der Medienbranche. Die International Herald Tribune prognostizierte, daß diese Troika der Branche einen seismischen Schock verpassen würde. Der Wall Street Journal sprach von einem Dream Team , das die in Hollywood herrschenden Studios herausfordern und eine neue Dynamik in den Konkurrenzkampf bringen würde. Die hohen Erwartungen an das Trio beruhen auf ihren bisherigen Erfolgen: - Steven Spielberg gilt als der populärste Filmregisseur und Produzent der letzten zwanzig Jahre. Im Laufe seiner Hollywood-Karriere stellte er mit Filmen wie Jaws, E.T. und zuletzt Jurassic Park stets neue Kinokassenrekorde auf. - Der ehemalige Disney-Manager Jeffrey Katzenberg zählt zu den ehrgeizigsten und kompetentesten Studio-Managern Hollywoods. Der Erfolg des Disney-Zeichentrickfilms The Lion King und die Revitalisierung der Animationsabteilung des Walt Disney-Studios wird vor allem ihm zugerechnet. Zusammen mit dem Disney-Chef Michael Eisner baute Katzenberg das Disney-Studio zu einem der bedeutendsten Medienkonzerne aus. - David Geffen erwarb sich mit der Betreuung von Interpreten und Gruppen wie Bob Dylan, James Brown bis hin zu Guns N Roses und Nirvana den Ruf, einer der einflußreichsten Männer der Musikbranche zu sein. Als Grund für den Zusammenschluß gaben die drei Hollywood-Insider an, daß es wieder Zeit sei, Filme mit Leidenschaft und nicht mit Kalkül zu machen und mehr Geld in junge Talente zu investieren anstatt in kreativitätsfeindliche Bürokratien. Aufgrund dieser Ankündigungen wurde das neue Unternehmen von Spielberg, Katzenberg und Geffen zu einem kreativen Gegenpol zu den großen Hollywood-Studios stilisiert, die ausschließlich zu global operierenden Medienkonzernen mit großen Verwaltungsapparaten gehören. Wenige Monate nach der Ankündigung ihrer Partnerschaft wurde der Name des gemeinsamen Medienunternehmens bekanntgegeben: DreamWorks SKG. Die Initialen SKG sollten noch einmal verdeutlichen, daß hinter diesem Medienkonzern, der die Bereiche Film, Fernsehen, Musik und neue interaktive Medien umfassen würde, die Medienkenner Spielberg, Katzenberg und Geffen stehen. Ein Kapitalvolumen in Höhe von zwei Milliarden Dollar und Allianzen mit erstrangigen Geschäftspartnern [...]

Produktinformationen

Titel: Dreamworks SKG: Traumfabrik im digitalen Zeitalter
Untertitel: Analyse des Aufbaus eines Medienunternehmens
Autor:
EAN: 9783838661278
ISBN: 978-3-8386-6127-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 216
Gewicht: 318g
Größe: H210mm x B148mm x T15mm
Jahr: 2002