Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einschränkungen beim Bezahlen mit Kreditkarten Weitere Informationen

Zur Zeit ist die Bezahlfunktion mit Kredit und Debit Karten nur eingeschränkt verfügbar. Wir bitten Sie um Entschuldigung.

schliessen

Festung in Asien

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Masada, Fort Pilar, Bar-Lew-Linie, Dok, Machaerus, Kypros, Hyrkania, Ranikot, Alexandreio... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Masada, Fort Pilar, Bar-Lew-Linie, Dok, Machaerus, Kypros, Hyrkania, Ranikot, Alexandreion, Fort Baltit, Herodium, Zekrit, Namhansanseong, Sigiriya, Kyinda, Corregidor, Qal'at al-Bahrain, Dzong, Davidszitadelle, Fort Drum, Goryokaku, Fuerza de Santiago, Tora-Bora, Intramuros, Kampa Dzong, Fuerza de San Pedro, Bala Hissar, Al-Fahidi-Fort, Lalbag-Fort, Rohtas, Fort Altit, Fort Skardu, Madh Fort. Auszug: Die ehemalige jüdische Festung Masada (hebräisch: "Mezadá" , "Festung") befindet sich in Israel am Südwestende des Toten Meeres; sie ist heute Teil eines nach ihr benannten israelischen Nationalparks. Masada ist ein isolierter Tafelberg, der Teil des Judäischen Gebirges entlang des Westrandes des Jordangrabens, zwischen Totem Meer und Judäischer Wüste gelegen. Durch ein Wadi im Westen wird es von dem Rest des Gebirgsstocks isoliert. Während der Höhenunterschied zum östlich gelegenen Toten Meer über 400 Meter beträgt, ist der Abhang Richtung Westen 100 Meter hoch. Sein Gipfel wird durch eine Hochfläche gebildet. Felsige Steilabhänge schützen sie nach allen Seiten. Ursprünglich war das Plateau nur über drei schmale Saumpfade zugänglich. Modell des NordpalastesDie Festung wurde im Wesentlichen im Auftrag von König Herodes I. (dem Großen) (73-4 v. Chr.) etwa zwischen 40 v. Chr. und 30 v. Chr. an der Stelle einer einige Jahrzehnte älteren und kleineren Festung in drei Phasen erbaut. Zu ihrer Zeit galt sie als uneinnehmbar. Nach dem Tode von Herodes war hier eine römische Garnison stationiert. Allein durch die Lage und die gute Einsehbarkeit der Zugangswege war das 300 mal 600 Meter große und weitgehend ebene Gipfelplateau in Form einer Raute gut zu verteidigen. Zur Festung wurde der Berg durch die Bauten des Herodes - er ließ um das Plateau eine Kasemattenmauer mit fast vierzig Türmen anlegen. Innerhalb der Festungsmauer ließ er eine große Zahl weiterer Gebäude bauen, unter anderem Lagerhäuser, Pferdeställe, eine Kommandantur, Unterkünfte, Badehäuser, Schwimmbecken und Paläste, darunter den über mehrere Stufen in den Berghang hinein geschlagenen Nordpalast. Er bietet eine großartige Aussicht über die Judäische Wüste und mit seiner Nordausrichtung die klimatisch günstigste Position am Berg im Sommer. Der Palast war aus Kalkstein erbaut und mit Wandmalereien im pompeianischen Stil und zahlreichen Mosaiken ausgestattet. Auf seiner Ostseite lag das königliche Badehaus. U

Produktinformationen

Titel: Festung in Asien
Untertitel: Masada, Fort Pilar, Bar-Lew-Linie, Dok, Machaerus, Kypros, Hyrkania, Ranikot, Alexandreion, Fort Baltit, Herodium, Zekrit, Namhansanseong, Sigiriya, Kyinda, Corregidor, Qal'at al-Bahrain, Dzong, Davidszitadelle, Fort Drum, Goryokaku
Editor:
EAN: 9781158970841
ISBN: 978-1-158-97084-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astrologie
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 168g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011