Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fernsehsender (Vereinigtes Königreich)

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: British Forces Broadcasting Service, Independent Television, Euronews, The Biography Chan... Weiterlesen
20%
21.90 CHF 17.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Kapitel: British Forces Broadcasting Service, Independent Television, Euronews, The Biography Channel, BBC News, CNBC, British Sky Broadcasting, NBC Europe, God TV, The Music Factory, BBC Two, Disney Cinemagic, Muslim Television Ahmadiyya, Sky News, Paramount Comedy, BBC One, BBC Parliament, BBC World News, Sportkanal, Channel 4, British Satellite Broadcasting, KidsCo, The Poker Channel, BBC Three, Channel Five, BBC Entertainment, Sky Sports, Lifestyle, Nickelodeon England, Nick Jr., BBC Four, CBeebies, Yacht & Sail Channel, Playboy TV, Comedy Central UK, Motors TV, Phoenix Chinese News and Entertainment Channel, GAYtv, Watch, Smile.tv, VH1 UK, OBE TV, BBC Prime. Auszug: Der British Forces Broadcasting Service (BFBS) ist ein Netzwerk von Radio- und Fernsehsendern, das von der Services Sound & Vision Corporation (SSVC) im Auftrag des Ministry of Defence für die britischen Truppen betrieben wird. Gegründet wurde der BFBS im Dezember 1943 durch einen experimentellen Radiosender in Algier. Heute hat BFBS drei Radio- und zwei Fernsehprogramme, die von der Zentrale in Buckinghamshire nahe London aus per Satellit gesendet werden, ergänzt durch mehrere lokale Studios an Orten, wo die britische Armee stationiert ist. Der BFBS erreicht heute ca. 130.000 Armeeangehörige und deren Familien, hauptsächlich in Deutschland. Weiterhin hat er zurzeit Studios unter anderem in Afghanistan und im Irak. Die Senderechte des heutigen BFBS Radio Germany gehen zurück auf allgemeine Stationierungsvereinbarungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und befreundeten Staaten. Am 29. Juli 1945 nahm in der Hamburger Musikhalle der Sender unter dem Namen British Forces Network (BFN) seinen Betrieb auf. In der Musikhalle trat am 25. August 1945 Lale Andersen mit ihrem Soldatenlied Lili Marleen auf, das unter den noch überwiegend britischen Zuhörern sehr bekannt war. Im Januar 1954 zog BFN von Hamburg nach Köln-Marienburg in die Villa Tietz, nannte sich ab 1964 BFBS Germany und wechselte in den UKW-Bereich. Hier belegte BFBS Radio 1 mehrere teils extrem weit reichende UKW-Frequenzen, die weite Teile Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens abdeckten. Die technische UKW-Reichweite belief sich daher in Deutschland auf weit über 15 Mio. Menschen, von denen 56.000 Rheinarmee-Angehörige in der gesamten früheren britischen Zone und sogar nur 26.000 in Nordrhein-Westfalen stationiert sind. Gleichwohl darf sich das Programm aufgrund des NATO-Truppenstatuts nicht an die überwiegende deutsche Bevölkerung wenden. Das Programm ist für die Zielgruppe der britischen Soldaten konzipiert, wobei Popmusik seit jeher einen Anteil von mindestens 80 % erreicht. BFBS Radio ist damit ein

Produktinformationen

Titel: Fernsehsender (Vereinigtes Königreich)
Untertitel: British Forces Broadcasting Service, Independent Television, Euronews, The Biography Channel, BBC News, CNBC, British Sky Broadcasting, NBC Europe, God TV, The Music Factory, BBC Two, Disney Cinemagic, Muslim Television Ahmadiyya
Editor:
EAN: 9781158969760
ISBN: 978-1-158-96976-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 195g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011