Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Verkehrsknoten Nürnberg

  • Fester Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Mit der Eröffnung der Ludwigsbahn zwischen Nürnberg und Fürth im Jahre 1835 begann in Deutschland das Zeitalter der Eisenbahn und ... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Mit der Eröffnung der Ludwigsbahn zwischen Nürnberg und Fürth im Jahre 1835 begann in Deutschland das Zeitalter der Eisenbahn und damit auch der beispiellose Start in eine umwälzende neue Epoche des Verkehrswesens. Die Wiege der deutschen Eisenbahn hat sich seitdem zu einem sehr bedeutsamen und hoch interessanten Kreuzungspunkt aller Verkehrsträger entwickelt. Im nunmehr 13. Band unserer erfolgreichen Buchreihe würdigt der langjährig vor Ort lebende Autor Ferdinand von Rüden die ausgesprochene Vielfalt dieses regional, bundesweit und international wichtigen Verkehrsknotens. Dabei werden immer wieder auch die engen betrieblichen Verflechtungen der in gepflegter Konkurrenz zueinander stehenden Nachbarstädte Nürnberg und Fürth deutlich. Das Buch spannt einen kenntnisreichen und äußerst spannenden Bogen vom ADLER bis in die siebziger Jahre. Sorgfältig ausgewählte und viele bisher unveröffentlichte Fotos dokumentieren die betriebliche Vielfalt und unterstreichen den hohen Stellenwert von Nürnbergs öffentlichen Transportmitteln im Wandel der Zeit. Die hier verkehrenden Eisenbahnen, Straßenbahnen, Omnibusse, Flugzeuge, Schiffe und "Pegnitzpfeile" - als jüngstem Verkehrsträger in der Noris - vermitteln dem interessierten Leser einen lebendigen Eindruck vom bisweilen unscheinbaren Alltagseinsatz. Der Exkurs im Anhang des Buches lädt ein in das Verkehrsmuseum und erinnert bildlich an die glanzvollen Feierlichkeiten zu den runden Geburtstagen der deutschen Eisenbahn, die 1935, 1960 und 1985 in Nürnberg ausgerichtet wurden. Der aktuelle Verkehrsknoten "Nürnberg" erscheint pünktlich zum Jubiläum "175 Jahre Deutsche Eisenbahnen".

Autorentext

Ferdinand von Rüden verbrachte seine Kindheit und Jugend in Frankfurt. Nach Stationen in Worms und München lebt er heute in Nürnberg. Seit mehr als dreißig Jahren dokumentiert er mit Fotos und Beiträgen das Verkehrsgeschehen, vornehmlich im Bereich der ehemaligen Deutschen Bundesbahn. Seine beim EK-Verlag erschienenen Bücher weisen ihn als fundierten Kenner verkehrsgeschichtlicher Themen aus, denen er sprachlich seine ganz persönliche Handschrift verleiht. Sein Interesse an Bahnen, Bussen und Flugzeugen reifte schon in jungen Jahren. Die faszinierende Formensprache der Wirtschaftswunderjahre mit ihrem ästhetischen Erscheinungsbild begeistert unseren Autor bis heute.



Klappentext

Mit der Eröffnung der Ludwigsbahn zwischen Nürnberg und Fürth im Jahre 1835 begann in Deutschland das Zeitalter der Eisenbahn und damit auch der beispiellose Start in eine umwälzende neue Epoche des Verkehrswesens. Die Wiege der deutschen Eisenbahn hat sich seitdem zu einem sehr bedeutsamen und hoch interessanten Kreuzungspunkt aller Verkehrsträger entwickelt. Im nunmehr 13. Band unserer erfolgreichen Buchreihe würdigt der langjährig vor Ort lebende Autor Ferdinand von Rüden die ausgesprochene Vielfalt dieses regional, bundesweit und international wichtigen Verkehrsknotens. Dabei werden immer wieder auch die engen betrieblichen Verflechtungen der in gepflegter Konkurrenz zueinander stehenden Nachbarstädte Nürnberg und Fürth deutlich. Das Buch spannt einen kenntnisreichen und äußerst spannenden Bogen vom ADLER bis in die siebziger Jahre. Sorgfältig ausgewählte und viele bisher unveröffentlichte Fotos dokumentieren die betriebliche Vielfalt und unterstreichen den hohen Stellenwert von Nürnbergs öffentlichen Transportmitteln im Wandel der Zeit. Die hier verkehrenden Eisenbahnen, Straßenbahnen, Omnibusse, Flugzeuge, Schiffe und "Pegnitzpfeile" - als jüngstem Verkehrsträger in der Noris - vermitteln dem interessierten Leser einen lebendigen Eindruck vom bisweilen unscheinbaren Alltagseinsatz. Der Exkurs im Anhang des Buches lädt ein in das Verkehrsmuseum und erinnert bildlich an die glanzvollen Feierlichkeiten zu den runden Geburtstagen der deutschen Eisenbahn, die 1935, 1960 und 1985 in Nürnberg ausgerichtet wurden. Der aktuelle Verkehrsknoten "Nürnberg" erscheint pünktlich zum Jubiläum "175 Jahre Deutsche Eisenbahnen".



Inhalt

Grußwort - Ganz Deutschland staunte, als der "Adler" fuhr 4 Vorwort 5 Start in ein neues Zeitalter - Die erste deutsche Eisenbahn 7 Wachstum bedingt Wandel - Entwicklungen bis zum Aus der LB 13 Nürnberg - Vom Industriestandort zur Frankenmetropole 18 Nürnberg Hbf - Drehscheibe des Personenverkehrs 27 Das Bw Nürnberg Hbf - Heimat edler Renner 46 BD Nürnberg - Grenzdirektion zum "Eisernen Vorhang" 55 Bezirksverkehr - Haupt- und Nebenbahnen im Großraum Nürnberg, Fürth und Erlangen 63 Stadtverkehr - Öffentlicher Personennahverkehr in Nürnberg/Fürth 80 Nürnberg Rangierbahnhof - Knotenpunkt im Güterverkehr 90 Heimat starker Lokomotiven - Das Bw Nürnberg Rbf 93 Ausbesserung von Dieseltriebfahrzeugen - Das AW Nürnberg 98 Flughafen Nürnberg - Von Atzenhof zum Drehkreuz im Knoblauchsland 101 Nürnberg Hafen - Von der Kanallände zum bedeutenden Umschlagplatz 105 Anhang - Verkehrmuseum, Jubiläen 109

Produktinformationen

Titel: Verkehrsknoten Nürnberg
Untertitel: Von den Anfängen bis in die siebziger Jahre
Autor:
EAN: 9783882552485
ISBN: 978-3-88255-248-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Ek-Verlag GmbH
Genre: Schienenfahrzeuge
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 797g
Größe: H297mm x B215mm x T15mm
Veröffentlichung: 04.06.2010
Jahr: 2010
Land: DE