Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Waltz und der indisch-pakistanische Konflikt

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Südasien, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Univ... Weiterlesen
20%
17.50 CHF 14.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Südasien, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Süd-Asien Institut), Veranstaltung: Indiens neue Rolle in den Internationalen Beziehungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der indisch-pakistanische Konflikt gilt als einer der langwierigsten, schwierigsten und gefährlichsten Konflikte der Welt. Gebrandmarkt mit vier Kriegen, zahlreichen Konflikten, zwei Atomtests, ständigen Proliferationsbemühungen und einem permanent konfliktiven Status quo, ist vor allem eines signifikant: seine Beständigkeit. Dabei macht Jalalzai ganz besonders einen Antagonismus zwischen den beiden Ländern fest, der gerade durch die Langwierigkeit des Konflikts gestärkt wurde. Dieser Antagonismus schlägt sich allerdings nicht nur in der Art des Konfliktaustrages nieder, sondern auch in den jeweils vorhanden capabilities, also Macht und Sicherungspotentiale von Staaten im waltzschen Sinne (vgl. Waltz 1979). Hier wird eine besondere Asymmetrie in Bezug auf den Erfolg von kriegerischen Auseinandersetzungen zugunsten Indiens erkennbar. Nimmt man jetzt noch das jährliche Wirtschaftswachstum der Länder hinzu, sowie die Population, militärische Gesamtstärke und geographische Größe (alles capabilities im Sinne von Waltz) verstärkt sich der Antagonismus deutlich. So wuchs Indiens Wirtschaft im Jahre 2007 um 9%, Pakistans hingegen nur um 5.8%. Bei der Population kann Indien fast eine Milliarde Menschen mehr verzeichnen, und auch die militärische Gesamtstärke liegt deutlich zu Gunsten Indiens mit einer Ratio von ca. 585 Mio. indischen Soldaten zu ca. 83 Mio. pakistanischen. Indien selbst ist zudem knapp 4-mal so groß wie Pakistan (vgl. für alle Zahlen CIA Factbook). Alles in Allem spricht daher viel für die asymmetrische Verteilung der capabilities im süd-asiatischen Raum die Jalalzai diagnostiziert. Schaut man sich das regionale, indische Übergewicht im Vergle

Produktinformationen

Titel: Waltz und der indisch-pakistanische Konflikt
Untertitel: Eine neorealistische Analyse
Autor:
EAN: 9783656216681
ISBN: 978-3-656-21668-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 55g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2012
Auflage: 1. Auflage.