Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Feminisierung der Kultur? - Féminisation de la civilisation?

  • Kartonierter Einband
  • 337 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
A. Runte: Einleitung: 'Le père ou le pire'? - U. Baureithel: Sentimentale Kultur, sachliche Zivilisation. Geschlecht als... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

A. Runte: Einleitung: 'Le père ou le pire'? - U. Baureithel: Sentimentale Kultur, sachliche Zivilisation. Geschlecht als kulturelles Ordnungsmuster in der Kultur-Zivilisations-Antithese seit dem Ersten Weltkrieg - U. Brunotte: 'Die zwei Körper des Laokoon.' Ästhetik und Politik hegemonialer Männlichkeiten - H.-P. Preusser: "ich selbst bin das süsse Zwielicht...." Maternale Kosmogonien und die Fantasie des ungeteilten Geschlechts bei Alfred Schuler - J. le Rider: Nietzsche, entre Malwida von Meysenbug et Lou Andreas-Salomé - F. Monneyron: De l'imaginaire fin de siècle à la métapsychologie - M. Schuller: Hysterie - Psychoanalyse oder die Bitte um Unvollständigkeit - K. L. Pfeiffer: Virginia Woolf, Bloomsbury und die Idee einer (fe-mininen) Kultur - E. Werth: Venus androgyne et Sebastien hermaphrodite. Egon Schiele et l'entre-deux polymorphe - J. Funk: Der weibliche Clown: Selbst-Figurationen bei Claude Cahun und ihre Rezeption in der neueren Kunst - C. Bruns: "Mit der Zivilisation wächst die Entartung..." Kontroversenum die Verweiblichung des Mannes in (Homo-)Sexualitätsdiskursen um 1900 - M. Arouimi: Le Nombre, érotisé dans les 'Orages d'acier' de Ernst Jünger - K. Hödl: Judentum und der Diskurs der Effeminierung - Arne Duncker: Männliche und weibliche Ehre als Wertungsgesichtspunkt rechtshistorischer Quellen - G. Seybert: Phantasmes politiques - Carl Schmitt - D. Welzer-Lang: Crises des masculinités et transformations des hommes et du masculin: approches sociologiques - G. Mines-caut: 'La femme est un pantin' - Drieu La Rochelle et Mishima - D. Linck: "Männer, Frauen und die übrigen Geschlechter": Figurationen des Pop-Körpers in der deutschen Literatur - I. Kappert: Die aktuelle Figur des Mannes in der Krise als konservative Kapitalismuskritik. Eine kleine Studie zu Michel Houellebecqs Romanen und David Finchers Blockbuster "Fight Club" - M. Schmeling: Doppelte Fremdheit: Medea auf der Bühne des 20. und 21. Jahrhunderts - H. Mitterbauer: Hybridität als forcierte 'Ecriture féminine'. Kulturelle Transfers in der österreichischen Gegenwartsliteratur - A. Schäfer: Wie kann man Frau-Werden? - M. Wetzel: Schnittmuster. Kindsbräute im Videoclip.

Autorentext

Annette Runte ist Apl. Professorin für Allgemeine und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Siegen. Mag. Eva Werth, Lektorin am Département des Littératures, Civilisations et Langues Germaniques der Universität Rouen und Mitglied des CR2A.



Inhalt

A. Runte: Einleitung: ,Le père ou le pire'? - U. Baureithel: Sentimentale Kultur, sachliche Zivilisation. Geschlecht als kulturelles Ordnungsmuster in der Kultur-Zivilisations-Antithese seit dem Ersten Weltkrieg - U. Brunotte: ,Die zwei Körper des Laokoon.' Ästhetik und Politik hegemonialer Männlichkeiten - H.-P. Preusser: "ich selbst bin das süsse Zwielicht...." Maternale Kosmogonien und die Fantasie des ungeteilten Geschlechts bei Alfred Schuler - J. le Rider: Nietzsche, entre Malwida von Meysenbug et Lou Andreas-Salomé - F. Monneyron: De l'imaginaire fin de siècle à la métapsychologie - M. Schuller: Hysterie - Psychoanalyse oder die Bitte um Unvollständigkeit - K. L. Pfeiffer: Virginia Woolf, Bloomsbury und die Idee einer (fe-mininen) Kultur - E. Werth: Venus androgyne et Sebastien hermaphrodite. Egon Schiele et l'entre-deux polymorphe - J. Funk: Der weibliche Clown: Selbst-Figurationen bei Claude Cahun und ihre Rezeption in der neueren Kunst - C. Bruns: "Mit der Zivilisation wächst die Entartung..." Kontroversenum die Verweiblichung des Mannes in (Homo-)Sexualitätsdiskursen um 1900 - M. Arouimi: Le Nombre, érotisé dans les ,Orages d'acier' de Ernst Jünger - K. Hödl: Judentum und der Diskurs der Effeminierung - Arne Duncker: Männliche und weibliche Ehre als Wertungsgesichtspunkt rechtshistorischer Quellen - G. Seybert: Phantasmes politiques - Carl Schmitt - D. Welzer-Lang: Crises des masculinités et transformations des hommes et du masculin: approches sociologiques - G. Mines-caut: 'La femme est un pantin' - Drieu La Rochelle et Mishima - D. Linck: "Männer, Frauen und die übrigen Geschlechter": Figurationen des Pop-Körpers in der deutschen Literatur - I. Kappert: Die aktuelle Figur des Mannes in der Krise als konservative Kapitalismuskritik. Eine kleine Studie zu Michel Houellebecqs Romanen und David Finchers Blockbuster "Fight Club" - M. Schmeling: Doppelte Fremdheit: Medea auf der Bühne des 20. und 21. Jahrhunderts - H. Mitterbauer: Hybridität als forcierte ,Ecriture féminine'. Kulturelle Transfers in der österreichischen Gegenwartsliteratur - A. Schäfer: Wie kann man Frau-Werden? - M. Wetzel: Schnittmuster. Kindsbräute im Videoclip.

Produktinformationen

Titel: Feminisierung der Kultur? - Féminisation de la civilisation?
Untertitel: Krisen der Männlichkeit und weibliche Avantgarden - Crises de la masculinité et avant-gardes féminines
Editor:
EAN: 9783826033667
ISBN: 978-3-8260-3366-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 337
Gewicht: 614g
Größe: H238mm x B155mm x T27mm
Jahr: 2006