Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theaterpädagogik im Postdramatischen Theater

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Über theaterpädagogische Spiele und Methoden wissen die meisten Theaterpädagogen an den deutschsprachigen Bühnen mehr als ausreich... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Über theaterpädagogische Spiele und Methoden wissen die meisten Theaterpädagogen an den deutschsprachigen Bühnen mehr als ausreichend Bescheid. Aber was nützt dieses Wissen, wenn die Basis, die Philosophie fehlt und die Frage nach dem "Warum?" oft unbeantwortet bleibt. Eine Antwort bleiben Theaterpädagogen oft schuldig oder man bekommt allgemeine Aussagen zu hören wie bspw.: "Es geht darum die Sprache des Theaters zu lernen!" Warum ist es wichtig, die Sprache des Theaters zu lernen? Wie kann das sinnvoll geschehen, wenn wir von einem bestimmten Menschenbild ausgehen? Welche Rolle spielt in diesem Bild das Theater? Das sind Fragen, auf die jeder Theaterpädagoge an einem Theater mit seinem individuellen Programm Antworten geben muss. Zentrales Anliegen dieses Buches ist es, konzeptionelle Gedanken für eine Theaterpädagogik im Kontext postdramatischen Theaters zu entwickeln, sowie den Stellenwert der Didaktik im Bereich der Theaterpädagogik hervorzuheben. Ein wichtiger Punkt stellt die Arbeit des Theaterpädagogen im Jugendclub dar. Die Wichtigkeit und Wurzeln dieses Phänomens in der deutschen Theaterlandschaft sollten hierbei aufgezeigt werden.

Klappentext

Über theaterpädagogische Spiele und Methoden wissen die meisten Theaterpädagogen an den deutschsprachigen Bühnen mehr als ausreichend Bescheid. Aber was nützt dieses Wissen, wenn die Basis, die Philosophie fehlt und die Frage nach dem "Warum?" oft unbeantwortet bleibt. Eine Antwort bleiben Theaterpädagogen oft schuldig oder man bekommt allgemeine Aussagen zu hören wie bspw.: "Es geht darum die Sprache des Theaters zu lernen!" Warum ist es wichtig, die Sprache des Theaters zu lernen? Wie kann das sinnvoll geschehen, wenn wir von einem bestimmten Menschenbild ausgehen? Welche Rolle spielt in diesem Bild das Theater? Das sind Fragen, auf die jeder Theaterpädagoge an einem Theater mit seinem individuellen Programm Antworten geben muss. Zentrales Anliegen dieses Buches ist es, konzeptionelle Gedanken für eine Theaterpädagogik im Kontext postdramatischen Theaters zu entwickeln, sowie den Stellenwert der Didaktik im Bereich der Theaterpädagogik hervorzuheben. Ein wichtiger Punkt stellt die Arbeit des Theaterpädagogen im Jugendclub dar. Die Wichtigkeit und Wurzeln dieses Phänomens in der deutschen Theaterlandschaft sollten hierbei aufgezeigt werden.

Produktinformationen

Titel: Theaterpädagogik im Postdramatischen Theater
Autor:
EAN: 9783836463904
ISBN: 978-3-8364-6390-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 142g
Größe: H220mm x B150mm x T5mm
Jahr: 2013