Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Konstruktion und Anwendung von Hedgefonds-Indizes

  • Kartonierter Einband
  • 116 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in San... Weiterlesen
20%
132.00 CHF 105.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Mit Schlagzeilen wie Heuschreckenplage oder Hedge-Fonds entern Dax-Konzerne haben Hedgefonds in Deutschland in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erregt. Als Folge wurden in letzter Zeit Rufe nach mehr Aufsicht und Regulierung in Deutschland aber auch weltweit immer lauter. In dem kürzlich in der Zeitung Die Welt erschienenen Artikel Hedge-Fonds sind grundsätzlich nichts Böses stellte der amerikanische Börsenaufseher der Security-Exchange-Commission (SEC) eine stärkere Regulierung für Hedgefonds in den USA im kommenden Jahr in Aussicht. Ähnlich äußerte sich vor kurzem die britische Finanzaufsicht, die ebenfalls mehr Aufsicht für Hedgefonds anstrebt. Die hierzulande alles andere als positiven Pressestimmen schrecken Investoren, insbesondere Privatanleger, möglicherweise vor einem Investment in diese Anlageform ab. Hierdurch rücken die Vorteile von Hedgefonds, wie bspw. die Diversifizierung eines Portfolios durch Hedgefonds und höhere Renditechancen, in den Hintergrund. An dieser Stelle können Hedgefonds-Indizes einem potentiellen Investor eine Orientierungshilfe bieten, so dass er sich die Vorteile des Hedgefonds-Universums ohne allzu große Fachkenntnisse erschließen kann. Ziel dieser Arbeit ist es, einem potentiellen Investor die Frage zu beantworten, ob die allgemein bekannten für Aktienindizes geltenden Standards auch auf Indizes des Hedgefonds-Universums übertragen werden können. Hierfür soll ein potentieller Anleger, der Grundkenntnisse über das traditionelle Anlageuniversum, insbesondere das Aktienuniversum, besitzt, an die Anlageform der Hedgefonds herangeführt werden. Irrationale Ängste, wie sie heute in der Öffentlichkeit vorherrschen, sollen auf diese Weise abgebaut werden. Der Einstieg in eine Anlageform oder Anlageklasse geschieht i.d.R. über einen Index oder Produkte, die einem Index zugrunde liegen. Im Aktienuniversum investieren bereits viele Anleger eher in Aktienfonds oder Aktienindexprodukte als in die einzelne Aktie. Auch Indexprodukte und Indexzertifikate, die auf Hedgefonds-Indizes aufgelegt werden, erfreuen sich in Deutschland einer stetig wachsenden Beliebtheit unter den Anlegern. Dies hat den Wunsch nach aussagekräftigen Indizes als Vergleichsmaßstab für den Investor hervorgerufen, um sich in der noch relativ jungen Anlageklasse der Hedgefonds besser orientieren zu können. Doch wie gut sind die existierenden Hedgefonds-Indizes wirklich? Stimmt der Vorwurf, dass Hedgefonds-Indizes die Wertentwicklung im Hedgefonds-Universum vermehrt zu positiv und somit fehlerhaft darstellen? Diese Fragen sollen mit Hilfe einer umfassenden Betrachtung der Hedgefonds-Indexgesellschaften in dieser Arbeit beantwortet werden. Letztendlich verlangen die von der Finanzwelt angebotenen Hedgefonds-Indizes eine erhöhte Fachkenntnis ihres Nutzers in Bezug auf Konstruktion und Anwendung, da sie mit ihren Verwandten aus dem Aktienuniversum alles andere als vergleichbar sind. In der vorliegenden Arbeit werden die Grundzüge der Anwendung und Konstruktion von Aktienindizes veranschaulicht, bevor in einem weiteren Schritt eine Annäherung an Hedgefonds-Indizes erfolgt. Hierbei soll deutlich werden, dass sich die aus dem Aktienuniversum bekannten und heutzutage als selbstverständlich angesehen Charakteristika nicht so einfach auf Hedgefonds-Indizes übertragen lassen. Ein potentieller Anleger des Hedgefonds-Universums sollte nach Lesen dieser Arbeit für die Schwächen und Stärken von Hedgefonds-Indizes sensibilisiert sein. Er wird umfassende Kenntnis zu den auf dem Markt vorhandenen Hedgefonds-Indizes und ihren spezifischen Merkmalen besitzen. Mit diesem Wissen ist ein Investor in der Lage, eine seinen eigenen Präferenzen entsprec...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Mit Schlagzeilen wie Heuschreckenplage oder Hedge-Fonds entern Dax-Konzerne haben Hedgefonds in Deutschland in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erregt. Als Folge wurden in letzter Zeit Rufe nach mehr Aufsicht und Regulierung in Deutschland aber auch weltweit immer lauter. In dem kürzlich in der Zeitung Die Welt erschienenen Artikel Hedge-Fonds sind grundsätzlich nichts Böses stellte der amerikanische Börsenaufseher der Security-Exchange-Commission (SEC) eine stärkere Regulierung für Hedgefonds in den USA im kommenden Jahr in Aussicht. Ähnlich äußerte sich vor kurzem die britische Finanzaufsicht, die ebenfalls mehr Aufsicht für Hedgefonds anstrebt. Die hierzulande alles andere als positiven Pressestimmen schrecken Investoren, insbesondere Privatanleger, möglicherweise vor einem Investment in diese Anlageform ab. Hierdurch rücken die Vorteile von Hedgefonds, wie bspw. die Diversifizierung eines Portfolios durch Hedgefonds und höhere Renditechancen, in den Hintergrund. An dieser Stelle können Hedgefonds-Indizes einem potentiellen Investor eine Orientierungshilfe bieten, so dass er sich die Vorteile des Hedgefonds-Universums ohne allzu große Fachkenntnisse erschließen kann. Ziel dieser Arbeit ist es, einem potentiellen Investor die Frage zu beantworten, ob die allgemein bekannten für Aktienindizes geltenden Standards auch auf Indizes des Hedgefonds-Universums übertragen werden können. Hierfür soll ein potentieller Anleger, der Grundkenntnisse über das traditionelle Anlageuniversum, insbesondere das Aktienuniversum, besitzt, an die Anlageform der Hedgefonds herangeführt werden. Irrationale Ängste, wie sie heute in der Öffentlichkeit vorherrschen, sollen auf diese Weise abgebaut werden. Der Einstieg in eine Anlageform oder Anlageklasse geschieht i.d.R. über einen Index oder Produkte, die einem Index zugrunde liegen. Im Aktienuniversum investieren bereits viele Anleger eher in Aktienfonds oder Aktienindexprodukte als in die einzelne Aktie. Auch Indexprodukte und Indexzertifikate, die auf Hedgefonds-Indizes aufgelegt werden, erfreuen sich in Deutschland einer stetig wachsenden Beliebtheit unter den Anlegern. Dies hat den Wunsch nach aussagekräftigen Indizes als Vergleichsmaßstab für den Investor hervorgerufen, um sich in der noch relativ jungen Anlageklasse der Hedgefonds besser orientieren zu können. Doch wie gut sind die existierenden Hedgefonds-Indizes wirklich? Stimmt der Vorwurf, dass Hedgefonds-Indizes [...]

Produktinformationen

Titel: Konstruktion und Anwendung von Hedgefonds-Indizes
Untertitel: Ein Vergleich mit klassischen Aktienindizes
Autor:
EAN: 9783838691091
ISBN: 978-3-8386-9109-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 178g
Größe: H210mm x B148mm x T8mm
Jahr: 2005