Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Spiegeljahre

  • Fester Einband
  • 362 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(4) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)
powered by 
Besser, packender kann man Zeitgeschichte nicht erzählen! Zu seinem 80. Geburtstag legt Felix Huby seinen dritten autobiografische... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Besser, packender kann man Zeitgeschichte nicht erzählen! Zu seinem 80. Geburtstag legt Felix Huby seinen dritten autobiografischen Roman "Spiegeljahre" vor. Es geht um hochspannende und politisch brisante Themen, über die er als Journalist berichtete: den Atommüllskandal in Baden-Württemberg, die RAF, den Stammheim-Prozess und die Suizide, nicht zu vergessen, die Recherche, die zum Rücktritt des Ministerpräsidenten Hans Karl Filbinger führt. Manche Anekdote aus der "bleiernen Zeit" kommt hier erstmals zur Sprache.

Christian Ebinger alias Felix Huby hat es als Journalist geschafft. Seit 1972 arbeitet er als Korrespondent für den "Spiegel" in der Stuttgarter Redaktion. Gleich zu Beginn hat er Baden-Württembergs spektakulären Atommüllfall zu recherchieren und wird zum wichtigen Berichterstatter über die Verbrechen der Baader-Meinhof-Gruppe. Beim Stammheim-Prozess ist er ganz nah dran, auch als Jean Paul Sartre nach Stammheim kommt und auch, als Terroristen das Flugzeug "Landshut" kapern und die Freilassung der Baader-Meinhof- Gruppe erzwingen wollen. Er berichtet über die Suizide der RAF-Mitglieder - und ist jener Journalist, der wenig später den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Hans Karl Filbinger mit dessen Kriegsgerichtsurteil konfrontiert. Dessen berühmt-berüchtigter Satz "Was damals Recht war, kann heute nicht Unrecht sein" wird ihn sein Amt kosten. Christian Ebinger hat auch ein Privatleben. Seine Frau versucht ihn als stellvertretenden Chefredakteur nach Ulm zurückzuholen. Doch alle Pläne werden obsolet, als sein kleiner Sohn ums Leben kommt - eine Situation, aus der er sich herauskämpfen muss, in ein neues, verändertes Leben.

»Meister des Dialogs«

Autorentext

Felix Huby, bürgerlich Eberhard Hungerbühler, geboren 1938 in Dettenhausen, war bis 1979 Journalist, zuletzt beim »Spiegel«. Seitdem freier Schriftsteller, Autor von vielen Kriminalromanen, Sachbüchern und 34 Fernseh-»Tatorten« mit den Kommissaren Bienzle, Palu, Schimanski - sowie zahlreichen TV-Serien und elf Theaterstücken. Felix Huby lebt und schreibt in Berlin. Er wurde u. a. ausgezeichnet mit dem »Ehrenglauser« der Autorengruppe »Das Syndikat« sowie dem »Sebastian-Blau-Preis«. Bei Klöpfer & Meyer erschienen von ihm mit großem Erfolg seine beiden autobiografischen Romane »Heimatjahre« und »Lehrjahre«. In Zusammenarbeit mit Hartwin Gromes erschien im Frühjahr 2018 die Romanbiografie »Die Kerners. Eine Familiengeschichte«. Am 21. Dezember 2018 feiert Felix Huby seinen 80. Geburtstag.



Zusammenfassung
Sein "Autobiografisches Werk bereitet immenses Lesevergnügen". Schwarzwälder Bote "Felix Huby hat sich zum wirklichen Nachfolger von Thaddäus Troll gemausert!" Südwest Presse "Manchmal genügt ihm ein Satz, um eine Figur zur Person zu machen, und seine Handhabung der Sprache ist dabei unübertroffen." DIE ZEIT "Felix Huby: ein Geschichtenerzähler par excellence!" Südwestrundfunk "Meister des Dialogs" KONTEXT: Wochenzeitung

Produktinformationen

Titel: Spiegeljahre
Untertitel: Roman, Trilogie 3
Autor:
EAN: 9783863514730
ISBN: 978-3-86351-473-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Klöpfer & Meyer
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 362
Gewicht: 581g
Größe: H220mm x B144mm x T32mm
Veröffentlichung: 27.09.2018
Jahr: 2018
Land: DE